Volltext: Bestandeskatalog

  
Herbert Fritsch 
Düns/Vorarlberg 1945 
Zunächst Ausbildung zum Lehrer. 
1974 Besuch der Sommerakademie in 
Salzburg. 1974-80 Studium an der 
Akademie in Wien. Danach freier 
Künstler und Lehrer an der Pädagogi- 
schen Akademie in Feldkirch. Die 
Zeichnungen und Aquarelle von 
Fritsch sind von zahlreichen Reisen in 
den Mittelmeerraum, v. a. Griechen- 
land und Marokko, geprägt. Auf die- 
se Eindrücke gehen auch die Bilder- 
zyklen, Beschriebene Wände und 
Briefe aus Schwarz-Indigo zurück. 
  
Gelber Raps, 1984 
Aquarell 
49X 67,5 cm (Lichtmass) 
Bez. u. r.: Fritsch Herbert 84 
LSK 85.05 
    
Griechenland, 1984 
Aquarell 
37X55 cm (Lichtmass) 
Bez. u. r. (hellgrauer Stift): 84 Fritsch 
Herbert 
LSK 85.06 
  
  
Beschriebene Wände, 1986 
Aquarell 
50,1x70,5 em 
Bez.: u. r.: 86 Herbert Fritsch 
LSK 87.15 
  
Beschriebene Wände 
Farbkreiden und Ritzzeichnung 
56,2x75,6 em 
LSK 87.16 
Spurenbild IV, 1993 
Gouache 
295x95 cm 
Bez. u. r.: (Kohle): Fritsch 93 
Verso: «Spurenbild IV» 93 aus der 
Spórry-Fabrik F.H. 
LSK 93.09 
    
   
b GIONE E 
Ohne Titel, 1989 
Aquarell, Farbstift, Bleistift 
34,8x22 cm 
Bez. u. r.: Fritsch H. 89 
Geschenk des Künstlers 
LSK 90.20 
  
Spurenbild V, 1993 
Gouache 
295x95 cm 
Bez. u. r. (Kohle): Fritsch 93 
Verso: «Spurenbild V» aus der 
Spórry-Fabrik 93 EH. 
LSK 93.10 
  
Martin Frommelt 
Schaan/FL 1933 
1949—52 erste Kunstausbildung bei 
Anton Frommelt. 1952—56 Studium 
an der Académie des Beaux-Arts in 
Paris. Seit 1962 als Maler und Bild- 
hauer zahlreiche Beiträge zur Kunst 
am Bau, u. a. Glasfenster, Mosaiken, 
Bronze- und Steinplastiken. Neben 
religiósen Motiven erscheinen im 
malerischen und druckgraphischen 
Schaffen Frommelts Variationen der 
Motive Berglandschaft sowie Mensch 
und Tier.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.