Volltext: Karl Mayer Stiftung Vaduz

a 
WISSENSCHAFT 
  
Die Karl Mayer Stiftung för- 
dert auch Forschung und 
Wissenschaft. - Das Projekt 
«Kleinkinder- und Neuge- 
borenen- Herzchirurgie» am 
Kantonsspital Basel hat das 
Hauptziel, mit neuen Opera- 
tionsmethoden schon beim 
Kleinkind mit nur einer Ope- 
ration den angeborenen 
Herzfehler zu beheben. - Das 
Projekt «Beatmung Narko- 
se-Patienten» bezweckt die 
raschere und sicherere Ex- 
tubation von Patienten nach 
grósseren chirurgischen Ein- 
griffen und von Patienten mit 
schweren Lungenerkran- 
kungen. Dieses Ziel soll 
durch ein vollautomatisches, 
computergesteuertes und 
rückgekoppeltesBeatmungs- 
system erreicht werden. 
- Aus sieben Tage alten 
Hühnerembryonen kónnen 
Zellen entnommen und in ei- 
nem speziellen Kulturme- 
dium zu Aggregaten von 
Tausenden von Zellen ge- 
züchtet werden (im Bild: 
Zellaggregat in 500-facher 
Vergrösserung). Verschiede- 
47 
ne Zelltypen können so über 
viele Wochen in ihrer Ent- 
wicklung und unter Einfluss 
von Schadstoffen, Arznei- 
mitteln oder Agrochemika- 
lien untersucht werden. Sol- 
che und ähnliche Methoden 
werden als Alternativen zu 
Tierversuchen entwickelt. 
Die Karl Mayer Stiftung hat 
dieses Projekt der Stiftung 
Schweizerisches Institut für 
Alternativen zu Tierver- 
suchen(SIAT), zu dessen 
Errichtung sie beigetragen 
hat, massgeblich unterstützt. 
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.