Volltext: Karl Mayer Stiftung Vaduz

  
Der 1963 gegründete Wild- 
park Feldkirch (Bild oben) 
versteht sich als Freizeitan- 
lage. Er zeigt vorwiegend 
heimische oder früher hei- 
misch gewesene Tierarten 
und will diese den Menschen 
näherbringen. 
Der 1874 eröffnete Zoologi- 
sche Garten Basel gehört zu 
jenen Einrichtungen des 
städtischen Basel, die tra- 
ditionellerweise mit Verga- 
bungen bedacht werden. 
Auch die Karl Mayer Stif- 
tung zählt zu den Donatoren 
des Zolli wie auch des seit 
1871 bestehenden Tierparkes 
«Lange Erlen» in Kleinbasel. 
Dankihrer Hilfe konnte 1986 
das von Dr. Peter Studer, 
  
Zoologe und Kurator des 
Vivariums im Zolli Basel, 
verfasste Werk «NASSE 
WELT» veröffentlicht wer- 
den. Die Bilder stammen von 
Jörg Hess. Das Buch, eine 
Sammlung biologischer 
Kurzgeschichten will beim 
Leser «Staunen und Bewun- 
derung auslösen angesichts 
des Reichtums des Lebendi- 
gen auf diesem Planeten.» 
Bild Seite 41: Diskusfische 
mit Jungen (Süsswasserfi- 
sche), aus der Familie der 
Buntbarsche. 
«Im Zoologischen Garten 
Basel geben wir uns Mühe, 
die Tiere als Botschafter ih- 
rer Art bei uns Menschen zu 
behandeln.» 
  
  
Peter Studer 
Zoo 
Basel 
Vivarium 
Friedrich 
Reinhardt 
Verlag 
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.