Volltext: Karl Mayer Stiftung Vaduz

E 
LIECHTENSTEINER ALPENVEREIN 
~~~ 
CIPRA 
  
     
    
= Alpentransversale 
Erlösung oder neue 
. Belastung für den- 
. Alpenraum? . 
  
Nouvelles transversales des 
- Alpes - Soulageme 
. charge supplémentaire 552 — 
- pourla région alpine? ===" 
Ein Bild aus den Liechten- 
steiner Alpen: Blick vom 
Rappenstein auf das Valü- 
natal und das Bettlerjoch, 
links Augstenberg, ganz 
rechts Naafkopf. 
Inseinem Dankschreiben für 
eine grosse Vergabung der 
Karl Mayer Stiftung aus An- 
lass des 75- jährigen Vereins- 
bestehens im Jahre 1984 weist 
der Liechtensteiner Alpen- 
verein auf die Bergverbun- 
denheit ihres Fórderers hin: 
«Schon zu Lebzeiten war der 
verstorbene Karl Mayer ein 
grosszügiger Donator unse- 
res Vereines, und wir konn- 
ten anlüsslich eines Besuches 
seinesehr positive Einstellung 
gegenüber dem Alpinismus 
und dem L.A.V. zur Kennt- 
nis nehmen.» 
Die 1952 gegründete Inter- 
nationale Alpenschutzkom- 
mission CIPRA ist ein nicht- 
staatlicher Dachverband von 
Natur- und Umweltschutz- 
verbünden aus den sieben 
Alpenstaaten. Sie reprüsen- 
tiert 80 Verbände mit über 
drei Millionen Mitgliedern. 
- Mit einer massgeblichen 
Zuwendung hat die Karl 
Mayer Stiftung mitgeholfen, 
die CIPRA-Geschäftsstelle in 
Vaduz anzusiedeln. 
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.