Volltext: Karl Mayer Stiftung Vaduz

  
PAN 
  
REGIERUNG DES FÜRSTENTUMS LIECHTENSTEIN / Abtg. Fremdenpolize/ adu; 
  
  
Herrn 
Karl Mayer, 
Privatier, 
Vaduz, den 9.September 1960. 
Aufenthaltsbewilligung «- 
VERLANGERUNG X Vaduz 
Akten-Nr. S 4T 1/2136/WW —. 
Geburtsort und Datum: Basel ‚am 23, November 1900 
Basel/Schweiz 
Wohnsitznahme al Privatier in Vaduz 
Heimatgemeinde (Staat): . 
Aufenthaltszweck und Bedingung: 
Dauer der Bewilligung: . A . s 5 ‚bis: 30. J uni 1961 
Angehörige: . : : 5 : ; A . . keine 
In Liechtenstein wohnhaft seit: . 
Deponiertes Ausweispapier: 
30. Juni 1951 
Heimatschein,ausgestellt von 
Basel am 29. Dezember 1948 
gültig bis: unbefristet 
Verwaltungs-Gebühr . . . Fr. 24. —— 
Familienzuschlag . . . . , . 
Erstbehandlung. . . . . PS 
  
TOTAL In ii 
    
  
  
Der Unterzeionnete, Eerr Karl Mayer, Lettstr.26, Vaduz, 
iázet hiemit der 
EUPATRIDES Stifiung , Vaduz 
13'369'065.-— (Sc! 
  
  
Seit 1951 lebte Karl Mayer in 
Vaduz. Die liberalen Ein- 
richtungen des Fürstentums 
Liechtenstein kamen seinen 
Vorstellungen und Zielset- 
zungen sehr entgegen. 1977 
wurde die von ihm schon seit 
Jahrzehnten erwogene Idee 
der Einbringung seines Ver- 
mógens in eine Stiftung mit 
der Errichtung der Eupa- 
trides Stiftung verwirklicht. 
Der Name Eupatrides geht 
auf die Eupatriden zurück 
(griechisch = von edlen Và- 
tern Abstammende), die Ge- 
samt- und Standesbezeich- 
nung für die alten Adelsge- 
schlechter in Athen. 
Karl Mayer gab der Eupa- 
trides Stiftung folgende 
Zweckbestimmung: «Zweck 
der Stiftung ist die Verwal- 
tung, Sicherung und, soweit 
móglich, Vermehrung des 
Stiftungsvermógenssowie die 
Vornahme von Ausschüt- 
tungen ausschliesslich für 
wohltütige und gemein- 
nützige Zwecke im Fürsten- 
tum Liechtenstein. Es kàn- 
nenauch Ausschüttungen ins 
Ausland vorgenommen wer- 
den. Diese dürfen aber ge- 
samthaft nicht mehr als das 
Zweifache der Ausschüt- 
tungen für das Fürstentum 
Liechtenstein betragen...» 
Karl Mayer wollte vor allem 
jenen Menschen helfen, die 
auf der Schattenseite des Le- 
  
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.