Volltext: Fürst und Volk

  
  
  
4 5 schvr 88/91 
Ii zy 35 
E 4 
SE 
Fürstlich Liechtensteinisches Landgericht 
URTEIL 
Im Namen Seiner Durchlaucht des Landesfürsten! 
Das Fürstliche Landgericht als Jugendgericht in Vaduz hat durch 
seinen Vorsitzenden Dr. Fritz Amberg, die Jugendrichter peter Oberst 
und Elisabeth Walser als Senat, über die Anklage der Fürstlich 
Liechtensteinischen Staatsanwaltschaft wegen Verbrechens des banden- 
mássigen Einbruchdiebstahles gemäss den SS 127, 129 und 130 StGB, 
in Anwesenheit des Fürstlich Liechtensteinischen Staatsanwaltes 
pr. Roman Holzer, im Beisein der Schriftführerin Marion Keller 
sowie der Angeklagten und deren Verteidiger, pr. Norbert Walser, 
Rechtsanwalt, 9490 Vaduz, nach der am 7.2.1992 durchgeführten Schluss- 
verhandlung noch am selben Tag 
zu Recht erkannt = 
Die Angeklagten, 
Hanspeter A, geb. am 27.2.1976, weitere personalien, 
und 
Quido B, geb. am 18.3.1973 weitere personalien, 
sind 
schuldig 7 
sie haben am 8.12.1991, in Bendern, als Mitglieder einer Bande, 
durch das Aufbrechen der Hintertüre des Supermarktes an der "Lang- 
gasse" und der pürotüre eine fremde pewegliche Sache, nämlich 
eine Geldkassette mit Sfr. 10.000,-- Bargeld, dem Eigentümer 
  
des Superm 21 
arkte 
du Ss dur T 
rch dessen ea Einbruch mit dem 
Vorsa 
ng unre x 
chtmässig zu ere Weggenommen, sich 
1 7 C 
chern. 
Fre 
Ereiheitsstrate von 4 Wenzten 
iheitss 
trafe v 
on 4 Mo 
naten 
Die Ve 
rfa 
hrenskosten werden 
mit Sfr 
5 
= 00,-- bestimmt 
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.