Volltext: Fürst und Volk

  
  
  
  
  
® Das Landgericht 
als Schöffengericht 
Unter «Schóffen» versteht man Laien- 
richter. 
Das Schóffengericht besteht aus einem 
Landrichter als Vorsitzenden, zwei 
Schóffen und drei Ersatzschóffen, wel- 
che vom Landtag gewählt werden. 
Bei einer Verhandlung setzt sich das 
Schöffengericht aus drei Richtern zusam- 
men: Vorsitzender (Landrichter) und 
zwei Schöffen. 
Das Schóffengericht ist gemáss $ 15 
der Strafprozessordnung für die Beurtei- 
lung von 40 ausgewählten Straftatbe- 
ständen zuständig, so z.B. für fahrlässige 
Tötungsdelikte, Raufhandel mit Todes- 
folgen, Imstichlassen eines Verletzten 
mit Todesfolge, Schwangerschafts- 
abbruch und verwandte strafbare Hand- 
lungen, Tierquälerei (qualifizierte Fälle), 
Preisgabe von Staatsgeheimnissen u.a. 
219 
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.