Volltext: Fürst und Volk

     
  
| 196 
Unser Staat - das Fürstentum Liechtenstein 
  
Amtsenthebung eines 
Regierungsmitgliedes 
Nach Verfassungsartikel 80 hat der 
Landtag das Recht, beim Landesfürsten 
die Amtsenthebung zu beantragen. 
Der Fürst kann auch von sich aus Regie- 
rungsmitglieder entlassen. 
Der Fürst also ernennt und ent- 
lásst die Regierungsmitglieder. 
Unsere Regierung - eine 
Kollegialregierung 
Die Verfassung nennt die Regierung eine 
Kollegialregierung. In dieser Regie- 
rungsform kann nicht eine einzige 
Person die Richtlinien der Politik bestim- 
men. Die Regierungsmitglieder ent- 
scheiden gemeinsam in ihren wóchent- 
lichen Sitzungen. Dies verhindert auch 
die Machtkonzentration in einer Hand. 
Der Grundsatz der Kollegialregierung 
kann aber nicht total durchgeführt wer- 
den, heisst es doch in Art. 83 der Verfas- 
sung: «Die Gescháftsbehandlung durch - 
die Regierung ist teils eine kollegiale, 
teils eine ressortmássige.» 
In der Praxis ist dies so, dass jedes 
Regierungsmitglied die Gescháfte für 
sein Ressort vorbereitet. Der Ressort- 
inhaber stellt die ausgearbeiteten 
Antráge. Die Entscheidung aber fállt die 
Kollegialregierung. 
Die Regierung 
   
Sonderstellung des Regierungs- 
chefs in der Kollegialregierung 
Der Nachfolger des im Mittelalter amtie- 
renden Landammannes, des späteren 
Landvogtes und Landesverwesers, ist 
nicht der Regierungschef allein, sondern 
die Kollegialregierung. 
Doch muss darauf hingewiesen werden, 
dass der Regierungschef eine beson- 
dere Stellung innerhalb der Regierung 
einnimmt. Wer bei uns an die Regierung 
denkt, dem fállt auch gleich der Regie- 
rungschef ein. So redet man von 
der Regierung Brunhart, Kieber, Hilbe, 
Batliner, Frick u.a. Die Regierung ist also 
stark mit der jeweiligen Person des 
Regierungschefs verbunden. 
Vorrechte (Prárogativen) des 
Regierungschefs 
Die Vorrechte des Regierungschefs kön- 
nen wir einteilen In 
® Aufgaben als Vorsitzender der Kolle- 
gialregierung 
® Hervorhebung des Regierungschefs 
durch seine Beziehung zum Landes- 
fürsten. 
Der Regierungschef ist Vorsitzender der 
Kollegialregierung. Als solcher ent- 
scheidet er bei Stimmengleichheit. 
Die von der Kollegialregierung ausge- 
henden Verfügungen und Erlasse unter- 
zeichnet der Regierungschef. Er über- 
  
 
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.