Volltext: Fahnenweihe und Sängerfest

14. MÄNNERCHOR LÜCHINGEN 
Freundschaft —_ Komp. J. Ehrensperger EZ Dir. Karl Stolz, Lehrer 
Wie grüßt uns der Morgen so traut u. schön, Die Welt ist so gross und so freudenreich, 
wenn Freunde das Leben durchzieh’n, die Fluren, die Berge, das Meer, 
wenn biedere Herzen sich treu vereint wie leuchtet so traulich am Firmament 
und Blumen der Liebe erblüh'n. der Sterne unzähliges Heer. 
Drum reich mir deine Hand, Doch jeder Lebensschritt, 
wir schlingen neu das Band. bringt Kampf und Sorgen mit. 
Das höchste Glück auf dieser Welt, Ein treuer Freund in banger Stund’, 
das ist ein Herz, das zu uns hält, wenn feucht das Auge, blass der Mund, 
in Kampf und Not, in Freud und Lust, ein edles Herz verlässt uns nicht, 
steht fest die Freundesbrust. ob alles wankt und bricht. 
Es schwinden die Jahre, die Jugend flieht, 
noch steh’n wir im blumigen Hain, 
drum laßt, eh’ des Abendrot’s Schein erglüht, 
uns Lieder der Freundschaft noch weih'n. 
Ein Rauhreif über Nacht, 
lässt welken alle Pracht. 
Dann lebe wohl, lieb’ Bruderherz, 
dir gilt mein Sehnen, gilt mein Schmerz, 
ich denke stets an dich zurück, 
mein treuer Freund, mein Glück. 
15. MÄNNERCHOR NENDELN 
Ewig liebe Heimat = Komp. Simon Breu == Dir. Johann Büchel 
Deine Wälder hör’ ich rauschen Schnellen Fluges zog die Schwalbe 
und vernehme Vogellaut. fernhin über’s blaue Meer, 
O du Heimat, wundersüsse, brachte von der trauten Heimat 
ach wie bist du mir so traut. viele liebe Grüsse her 
Röslein blühen dort am Hage und in Nächten schlummerlosen 
in der sonnbeglänzten Ruh! tönt es mir nur immer zu: 
Heimat, Heimat, ewig liebe, Heimat, Heimat . . 
ach wie einzig schön bist du. 
Horch! Ist das nicht Glockenschallen 
jetzt im letzten Sonnenstrahl? 
Ist mir’s doch, als säh ich fern 
eine Hütte dort im Tal. 
Fern von blühendem Gefilde 
schwebt ein Friedenshauch mir zu! 
Heimat, Heimat .. 
Berücksichtigen Sie bitte unsere Inserenten 
Ö
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.