Volltext: Sprachwandel in Triesenberg (FL)

40 
5 
A II, männlich, manuell, Pendler 
A II, männlich, manuell, Nicht-Pendler 
A II, männlich, kommunikativ, Pendler 
A II, männlich, kommunikativ, Nicht-Pendler 
A II, weiblich, manuell, Pendlerin 
A II, weiblich, manuell, Nicht-Pendlerin 
; A II, weiblich, kommunikativ, Pendlerin 
A II, weiblich, kommunikativ, Nicht-Pendlerin 
A III, männlich 
“ A II, weiblich 
4. Kontaktnahme und Aufnahmeverfahren 
Die Befragungen der ausgewählten Informanten fanden von Dezember 1989 bis März 
1990 statt. 
Aufgrund der besonderen Situation in Liechtenstein bin ich bei der Kontaktaufnahme 
etwas anders vorgegangen als dies üblich ist. Die Kleinheit des Landes bewirkt, dass 
sozusagen jeder jeden kennt. War ich zwar nicht mit allen Informanten persönlich 
bekannt, so kannten sie aber fast immer meinen Vater oder sonstige Verwandte. Diese 
Enge hat Einfluss auf die Umgangsformen. 
Im Liechtensteiner Oberland und speziell auch in Triesenberg kennt man ursprünglich 
die Höflichkeitsform "Sie" nicht und man begrüsst oder verabschiedet sich auch nicht 
per Handschlag. So versuchte ich also die Kontaktaufnahme gerade mit den älteren 
Informanten möglichst natürlich zu gestalten, um von Anfang an keine Distanziertheit 
zu erzeugen. Ich entschloss mich, persönlich bei den Informanten vorbeizugehen oder 
anzurufen, um mein Anliegen zu unterbreiten. Ich habe dabei gute Erfahrungen gemacht 
und es war auf diese Weise auch nicht mehr nötig vom höflichen Stil eines Briefes zum 
umgangssprachlichen "Du" zu wechseln. Einigen Informanten habe ich trotzdem einen 
Brief geschrieben, machte aber die Erfahrung, dass ich vor dem Interview mein 
Anliegen nochmals erzählen musste, weil die Leute einfach mehr oder genauer wissen 
wollten, was ich mit ihnen vor hatte. 
Mit dem Vorhaben, eine Arbeit über ihre Mundart zu schreiben, stiess ich bei den
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.