Volltext: Sprachwandel in Triesenberg (FL)

39 
Die _gruppeninterne Verteilung nach Geschlecht ergibt folgendes Sample: 
* AI: 12 Frauen 
16 Männer 
* A Il: 11 Frauen 
9 Männer 
*A Il: 6 Frauen 
4 Männer (Total: 58 Informant/innen) 
Die Variablen Berufs-Art und Berufs-Ort wurden möglichst gleichmässig in den 
einzelnen Gruppen verteilt. 
Die vier Zellen mit weiblichen Informantinnen aus A I enthalten je drei 
Vertreterinnen, während bei den Männern derselben Altersgruppe gemäss 
Realpopulation vier Informanten für jede der vier Zellen abfallen. 
Bei den Frauen aus Altersgruppe A II waren drei Zellen zu je drei Informantinnen 
vorgesehen und eine Zelle mit nur zwei. Bei letzterer handelt es sich um 
"kommunikative, nicht-pendelnde Frauen". Da allerding keine solche Informantin 
gefunden werden konnte, wurde die Zelle mit den "kommunikativen Pendlerin- 
nen" auf fünf Informantinnen aufgestockt. Keine Probleme bestanden beim 
Auffüllen der Zellen mit den männlichen Informanten aus Altersgruppe A II. Die 
"manuellen Nicht-Pendler" sind mit drei Informanten vertreten, die übrigen drei 
Zellen mit je zwei. Das definitive Sample sieht demnach so aus (vgl. Anhang, S. 
102 und 103): 
Informanten "Zelle" 
A I, männlich, manuell, Pendler 
A I, männlich, manuell, Nicht-Pendler 
A I, männlich, kommunikativ, Pendler 
5 A I, männlich, kommunikativ, Nicht-Pendler 
A I, weiblich, manuell, Pendlerin 
. A I, weiblich, manuell, Nicht-Pendlerin 
A I, weiblich, kommunikativ, Pendlerin 
A I. weiblich, kommunikativ, Nicht-Pendlerin
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.