Volltext: Sprachwandel in Triesenberg (FL)

36 
2.3. Strukturierung nach der Art des Berufes 
Als Kriterium zur Unterscheidung der Berufsarten wurde die Kommunikations- und 
Schriftorientiertheit einer Tätigkeit herangezogen. Ist ein Beruf in höherem Masse 
kommunikations- und schriftorientiert, so wird diese Berufsart als kommunikativ 
bezeichnet, hat ein Beruf weniger damit zu tun, soll er als manuell taxiert werden. 
Zu den kommunikativen Berufen gehören Lehrer, Büroangestellte, Ingenieure, Zeichner 
usw., zu den manuellen Berufen sind Landwirt, Hausfrau, Verkäufer/in, Schreiner, 
Maurer etc. zu zählen. Diese Zweiteilung zielt weniger auf eine Unterscheidung "geistig 
anspruchsvolle" vs. "geistig weniger anspruchsvolle" Tätigkeit, sondern mehr darauf, 
dass der tagtägliche Umgang mit Schriftstücken, modernen Kommunikationsmitteln und 
der gesteigerte Gebrauch der Sprache im Beruf einen Einfluss auf das Sprachverhalten 
haben könnte. Im Sample sind deshalb auch Personen bei den Kommunikativen, die 
geringere Schulbildung haben als solche, die sich für die Ausübung eines manuellen 
Berufes entschlossen haben. 
Bei der Gruppe der älteren Informanten (A III) wurde dieser Faktor konstant gehalten, 
da früher in einer ländlichen Gemeinde die meisten sowieso manuell tätig waren und 
die Pensionierung oft schon viele Jahre zurückliegt, so dass der Beruf wohl keinen 
aktuellen Einfluss auf die Sprache mehr haben wird. 
Das Sample der 48 Personen aus A I und A II gliedert sich in 25 Manuelle und 23 
Kommunikative. 
2.4. Strukturierung nach dem Ort der Berufsausübung 
Sprachlich ist Triesenberg eine Insel innerhalb Liechtensteins. Die Sprecher der 
Walsermundart sind eine Minderheit im Land, und jeder, der ausserhalb dieser Gemein- 
schaft arbeitet, kommt ständig mit anderen Mundarten in Kontakt. Da solche 
Berührungen einen Einfluss auf die Sprache haben können, wurden die Informanten 
ebenfalls nach dem Kriterium des Berufs-Orts eingeteilt. Es wird zwischen Nicht- 
Pendlern und Pendlern unterschieden.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.