Volltext: Sprachwandel in Triesenberg (FL)

68 
Abb. d 
3.2.2. Geschlecht 
In Triesenberg laufen die Sprachwandelvorgänge unabhängig vom biologischen 
Geschlecht der Sprecher ab. Dies bei isolierter Betrachtung des Sozialfakors. Die 
festgestellten Unterschiede zwischen den 29 befragten Frauen und ebensovielen 
Männern sind minimal und erlauben es auch nicht, Tendenzen abzulesen (vgl. Tabellen 
12 - 1,9 und 11,2, Anhang S. 106 - 113 und S. 117). 
Z r 
FAKTOR: GESCHLECHT 
Neuerungsanteile in Prozent 
Prozent 
100 -— 
80 
60 
40 
20 
M 4 M 5 M / M 10 M 11 M 12 M 14 M 43 
Merkmals 
EM Gesamt Männer ©] Frauen 
Wie aus Abbildung 4 leicht vermutet werden kann, ergibt die statistische Berechnung 
bei keinem der acht Merkmale signifikante Werte. Die Prozentzahlen verdeutlichen 
dies: Die Männer erzielten dreimal leicht höhere Werte als die Frauen, die ihrerseits
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.