Konjunkturlage betonte er zusätzlich auch die Ungerechtigkeit gegenüber den lokalen 
tätigen Unternehmen im Vergleich zu ausländischen Sitzgesellschaften, welche grosse 
Steuervorteile bekämen. Das war ein neuer Aspekt in einer Steuerdiskussion, der aber 
nicht vertieft wurde. Mehr Zeit liess sich Ritter um die Rückwirkung des Steuervorlage zu 
kritisieren. Sein Kommentar dazu lautete: „Nur bei Steuergesetzen scheut man nicht vor 
Rückwirkungen zurück, weil hier offensichtlich das fiskalische Bedürfnis zulasten 
rechtsstaatlicher Ueberlegungen die Oberhand gewinnt und man dies umso leicht glaubt 
rechtfertigen zu können, je weniger man mit dem geheiligten Grundsatz der Popularität in 
Konflikt gerät.“333 Sein Vorwurf klang sehr ernst. Auch er wünschte das Volk entscheiden 
zu lassen. 
Regierungschef Kieber erwiderte zuerst sachlich die Kritik von Ritter, verwies auf eine 
allgemeine Erhöhung der Steuerprozente um 20 Prozent und nannte weitere Zahlen. 
Gegenüber Kindle sprach er die Art der Diskussion an und verwies auf Kindles 
Verwendung von Dramatik: 
„Sie rügen sehr oft das Verhalten der Regierung, insbesondere mein Verhalten und bezeichnen es immer 
wieder mit dem Wort Dramatik. Das Wort Dramatik ist für sie ein sehr verhasstes Wort und ich sage Ihnen, 
wenn Sie von Gefährdung der Arbeitsplätze reden, und das haben Sie wortwörtlich gesagt, dann muss ich 
Ihnen leider auch Dramatik vorwerfen.“334 
Kindle widersprach und retournierte den Vorwurf: „Sie haben ständig etwas Mühe mit der 
offenen Sprache im Parlament. Ich möchte Ihnen wirklich auch aus persönlicher 
Rücksichtnahme wünschen, dass Sie der offenen Sprache gegenüber mit der Zeit etwas 
grosszügiger werden.‘®3S5 Er meinte auch, er habe immer nur von ‚Sicherung‘ der 
Arbeitsplätzen gesprochen. Die Auseinandersetzung entwickelte sich. Er fand wieder den 
Anschluss an das Thema und spezifizierte seine Kritik mit der psychologischen Wirkung 
der Steuererhöhung für die Wirtschaft. Bei der Motorsteuer benötige es seiner Meinung 
nach eine Gesamtreform und keine isolierte Anpassung. Regierungschef Kieber 
verzichtete danach auf eine Fortführung. Kindle schien aufgewühlt wegen der Kritik am 
Diskussionsstil: „Verehrter Herr Regierungschef, ich muss Sie jetzt schon langsam fragen: 
sind wir hier in einer Schulklasse oder im Landtag. Das muss ich Sie jetzt einmal 
933 Ltp vom 18/19.12.74, S. 754. 
934 Ltp vom 18/19.12.74, S. 754-755. 
935 Ltp vom 18/19.12.74, S. 755. 
115
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.