Volltext: Balzner Neujahrsblätter (2018) (2018)

31 
6 Tonnen beschränkt werden. 28 
Diese Masse genügten den Bus 
sen des öffentlichen Verkehrs, den 
Lastwagen und dem motorisier 
ten Individualverkehr nicht mehr. 
Kreuzender Verkehr war ausge 
schlossen, Lastwagen beschädig 
ten das Brückengebälk, und die 
schmalen Trottoirs führten zu einer 
Gefährdung von Fussgängern und 
Radfahrern. Der sich abzeichnende 
Ersatz der Brücke führte allerdings 
in Balzers zu intensiven Diskussio 
nen über die am besten geeignete 
Lage einer neuen Rheinbrücke, die 
der Beitrag von Hans Brunhart in 
diesem Heft zusammenfasst. 
Die neue, leistungsfähige zwei 
spurige Rheinbrücke verbindet 
seit 1968 Balzers und Mäls sowie 
die Werksanlagen der Balzers AG 
[heute Oerlikon Balzers] über 
neue Anschlussstrassen mit der 
linksrheinischen Autobahn A 13 
[ursprünglich Nationalstrasse N 13] 
sowie der sanktgallischen Rheintal 
strasse nordwestlich von Trübbach. 
Ihre Lage ist im Wesentlichen 
durch die Entscheidung der Planer 
bestimmt, das neue, raumgreifende 
Anschlussbauwerk an den Rand 
des Siedlungsgebiets von Trübbach 
zu verlegen, während der histori 
sche Verkehrsknotenpunkt sich in 
der Ortsmitte von Trübbach be 
funden hatte [vgl. Abb. 6a]. «Für 
die Bewilligung zum Bau des An 
schlusses Trübbach waren nach 
der Bereinigung von Meinungsver 
schiedenheiten bei der Planung des 
Strassennetzes in der Gemeinde 
Balzers seine regionale Bedeutung 
für die Verbindung der Verkehrs 
netze beidseits des Rheines und 
seine Funktion als vorübergehen 
der Endpunkt bis zur Schliessung 
der Baulücke Haag-Trübbach aus 
schlaggebend. Die als Grundform 
Abb. 6a: Übersichtsplan des Autobahnanschlusses Triibbach mit der neuen Rhein 
brücke und den Zufahrtsstrassen auf der Bahner Seite. 
14.00 
25 
175 
5.00 
5.00 
1.75 
25 
0 1 2 3 4 5m S| 1 
L 
i s 
1 CNI 
L 
6,40 
Abb. 6b: Längs- und Querschnitt der Rheinbrücke.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.