Volltext: Balzner Neujahrsblätter (2016) (2016)

66 
Chronik der Familienhilfe Balzers 
1. August 1956 
Pfarrer Franz Candreia und Emanuel Vogt laden zu einem Informationsabend ein. Es wird beschlossen, eine 
Gründungsversammlung auf den 3. August einzuberufen. 
3. August 1956 
Im Pfarrhof werden die Entwürfe für Statuten und Reglement vorbereitet. Anwesend: Pfarrer Candreia, Emanuel 
Vogt, Maria Büchel, Hedy Hasler und Maria Ross. 
7. August 1956 
Die eigentliche Gründungsversammlung findet im obersten Schulzimmer des alten Schulhauses statt. Die Statuten 
und das Reglement werden genehmigt. Der Verein Familienhilfe Balzers ist gegründet. 
11. August 1956 
Eine schriftliche Information über die Gründung der Familienhilfe Balzers geht an alle Flaushaltungen. 
12. August 1956 
Die Jungfrauenkongregation ist für die Von-Flaus-zu-Flaus-Werbeaktion zuständig. Neumitglieder werden notiert 
und das Eintrittsgeld und das Wartegeld direkt an der Haustüre eingezogen. 
16. August 1956 
Fürst Franz Josef II. und Fürstin Gina sind zu Gast in Balzers. Pfarrer Candreia informiert, dass Balzers die erste 
Gemeinde ist, die eine Familienhilfe gegründet hat. Zu diesem Zeitpunkt sind bereits 190 Mitglieder eingetragen. 
2. September 1956 
Erste Mitgliederversammlung im Gemeindesaal, an der folgende Vorstandsmitglieder gewählt werden: Präsidentin 
Maria Frick, Mitglieder: Maria Ross, Emanuel Vogt, Alma Willi, Theres Willi und Margarethe Winkler 
1956 
Erste Familienhelferin in Balzers wird Theres Frick-Büchel. 
1960 
Fürstin Gina von Liechtenstein übernimmt das Patronat über denVerein. 
1962 
Erhöhung der Tagessätze für Mitglieder auf 5 Franken (bisher 4.50 Franken) und für Nichtmitglieder auf 12 Franken 
(bisher 8 Franken) 
1967 
Mit Karolina Frick, Ruth Wächter und Marie-Theres Vogt sind bereits drei Familienhelferinnen im Einsatz. In diesem 
Jahr werden erstmals mehr als 1'000 Einsätze geleistet. 
1970 
Eine Familienhelferin wird mit rund 600 bis 650 Franken monatlich entlöhnt. 
1971 
Erste Überarbeitung und Ergänzung von Vereinsstatuten und Reglement 
1977 
Mitgliederstand per 31. Dezember: 345 
1981 
Einrichtung der Gemeindekrankenpflege. 1980 bis 1981 erarbeitet eine Sonderkommission der Gemeinde ein 
soziales Konzept, das unter anderem die Anstellung einer Gemeindekrankenschwester vorsieht. Erste Gemeinde 
krankenschwester wird Theres Vogt. 
1981 
Die Familienhilfe Balzers feiert ihr 25-jähriges Jubiläum. 
1983 
Die Familienhilfe wird im Auftrag der Gemeinde Trägerin der Gemeindekrankenpflege. 
1984 
Für Betagte und Kranke wird in Zusammenarbeit mit dem Betreuungszentrum Triesen der Mahlzeitendienst ein 
gerichtet. 
1989 
Der Haushilfedienst für Betagte wird errichtet mit dem Ziel, ältere Personen regelmässig zu unterstützen, damit 
sie möglichst lang in ihrer gewohnten Umgebung leben können.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.