Volltext: Balzner Neujahrsblätter (2009) (2009)

76 
Links: 
«Konzentration», 
Buche. 
Rechts: 
«Künstlerhand», 
Ahorn. 
«Familie», Legföhre. 
Aufgrund seiner Pensionierung im Septem 
ber 2002 und dank seiner guten körperli 
chen Verfassung konnte sich Toni in den 
letzten Jahren gänzlich den Holzfiguren 
widmen. Die aktuelle Ausstellung «Natur 
und Figur» zeigt einen Querschnitt davon. 
Versteckte Schönheiten der Natur 
Tonis Anliegen ist es, die gewachsene Form 
seiner Fundstücke soweit als möglich zu 
belassen. Die Natur hat seine Rohlinge be 
reits vorgeformt. Oft sind es die skurrilsten 
Objekte. 
Die Oberfläche des Holzes mit all ihren 
Eigenheiten, Maserungen oder Verwach 
sungen bleibt bewusst unverändert. Gerade 
diese Merkmale zeugen von ungeheuren 
Krafteinwirkungen der Natur. Wärme, 
Kälte, Trockenheit, Nässe, Wind, Stein 
schlag und Blitze sind die natürlichen 
Werkzeuge, die das Holz geformt haben. 
Toni schneidet allenfalls Überflüssiges weg 
und hilft mit entsprechenden Schnitzwerk 
zeugen etwas nach. Auffallend bei seinen 
Figuren sind Oberflächen ohne Rinde. Bei 
den wenigen Skulpturen, die eine Rinde ha 
ben, bedurfte es einer transparenten Ver 
festigung, um sie gegen Ungeziefer zu 
schützen. Toni will der Natur zur Geltung 
verhelfen. So gelingt es ihm, das Verborgene 
Buchen, Fichten, Arven, Eiben und Birken. 
Um sie zu finden, braucht es eine gute 
Beobachtungsgabe. Und die hat er zweifel 
los. Toni ist ein Naturfreund. Und schauen 
Sie sich ihn an: So ganz nebenbei erhält er 
sich auch noch die Figur und Fitness. Denn 
bei einem Fund ist meistens intensiver 
Körpereinsatz gefragt. Stundenlanges Tra 
gen und Ziehen, bis das Holzstück aus un 
wegsamen Berghängen oder aus Berg 
bächen geborgen ist, sind keine Seltenheit.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.