Volltext: Balzner Neujahrsblätter (1997) (1997)

Im Jahreslauf 
Gedichte 
Benno Büchel 
Z Balzers 
Zwöschet Bärg und zwöschem Rhii 
lit a Dorf, so schmuck und fii. 
Zmetzt do dinn, be Huus und Härd, 
stoot a Burg, stoot Guatabärg. 
Drei Kämm im Oschta, wo am Änd vom Groot, 
a Krüz am Mettlerspetz domm stoot. 
Der Falknis, d Luziastääg und Liida 
trännend ab üüs gega Süüda. 
S Ällhorn und der Rhii 
fredend üüs im Wäschta ii. 
Im Norda sind s di langa Wesa, 
vo döt goot s witer gega Tresa. 
Wär zücht scho gärn vo üüs awägg? 
Jeder freut se a däm Flägg. 
Sövel git s, am längschta der Pföö, 
z Balzers isches ääfach schöö! 
Maiakäfer 
Äs sorret und brummlet, am Feeschter an Spick, 
wänn d luagescht an Käfer, an schööna, so chic. 
Hunderte, Tausege flüügend umanand, 
Mäls ischt Maiakäferland. 
Da Taag door suacht er grüene Blätter, 
er findet s halt im Schatta glätter, 
am Oobet erseht goot äär uf d Walz, 
sis einzeg Ziil ischt nograd d Balz. 
D Eier, wo d Wühle in Boda legend, 
krüüchend scho baal as Ingere dor d Gegend. 
Das Zefer ischt an allna Worzla draa 
und foocht i drei Joor weder as Maiakäfer aa! 
15
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.