und den entsprechenden Beschwerdeinstanzen sichergestellt. Eine allfällige Bindungswir- 
kung der ordentlichen Gerichte an Entscheidungen der Aufsichtsbehörde muss mangels ent- 
sprechender Regelung in der VO nach nationalem Recht beurteilt werden.'”® Art 79 Abs 2 
DS-GVO enthält eine Spezialregelung für die internationale Zuständigkeit und sieht als allge- 
meinen Gerichtsstand vor, dass die Gerichte jenes Mitgliedstaates (und in der Folge auch jenes 
EWR-Vertragsstaates) zuständig sind, in welchem der Verantwortliche oder der Auftragsver- 
arbeiter eine Niederlassung hat. Alternativ kann die betroffene Person in jenem Mitglied- bzw 
EWR-Vertragsstaat klagen, wo sie selbst ihren Aufenthalt hat, sofern es sich beim Beklagten 
nicht um einen behördlichen Rechtsträger in Ausübung ihrer hoheitlichen Befugnisse handelt 
(grundsätzliche Wahlzuständigkeit, Möglichkeit des forum shopping).!”°® Im Umkehrschluss 
daraus können Behörden im Rahmen ihres privatrechtlichen Handelns ebenfalls im Aufent- 
haltsstaat der betroffenen Person geklagt werden. Weitere Spezialregelungen finden sich in 
Art 80 (Vertretung durch Einrichtungen, Organisationen oder Non-Profit-Vereinigungen) und 
Art 81 DS-GVO (Aussetzung oder Verbindung des Verfahrens bei anhdngigem Parallelver- 
fahren in einem anderen Mitglied- bzw EWR-Vertragsstaat)"9", Abgesehen von diesen Spe- 
zialvorschriften gelangen die jeweiligen einzelstaatlichen zivilverfahrensrechtlichen Verfah- 
rensvorschriften zur Anwendung." $9? Auffallend ist in diesem Zusammenhang, dass die DS- 
GVO nicht ausdrücklich vorsieht, dass die betroffene Person auch einstweilige Rechtsschutz- 
behelfe zur Sicherung datenschutzrechtlicher Ansprüche ergreifen kann. ME làsst sich dies 
allerdings aus der gebotenen Wirksamkeit des Rechtsbehelfs ableiten, zumal hierdurch die 
effiziente Abwendung von Verletzungen der DS-GVO, welche nicht oder nur schwer rück- 
gángig gemacht werden kónnen, gewáhrleistet werden kann. "9? 
8.3.2.2 | Durchsetzung des Auskunftsanspruchs im Aufeerstreitverfahren 
Gem Art 37 Abs 4 DSG ist zur Durchsetzung des Auskunftsanspruchs nach Art 11 DSG 
das Aufserstreitverfahren anwendbar. Mangels weiterer einschlägiger 
  
1765 Vg] Feiler/Forgó, EU-DSGVO, Art 79, Rz 2. 
1766 S dazu auch Weiss in Knyrim, Datenschutz-Grundverordnung, 322; Feiler/Forgó, EU-DSGVO, Art 79, Rz 5. 
1767 Vg] Weiss in Knyrim, Datenschutz-Grundverordnung, 323. 
1765 Vg] Weiss in Knyrim, Datenschutz-Grundverordnung, 323 f mit Ausführungen zur österreichischen Rechts- 
lage. 
176? Vg] Martini in Paal/Pauly, Datenschutz-Grundverordnung, Art 79, Rz 16; EuGH, Rs C-213/89, Factortame, 
Slg 1990, 1-2433, Rz 21; s auch Weiss in Knyrim, Datenschutz-Grundverordnung, 325. 
312
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.