7.9.2 Geltungsbereich 
Die DS-RL unterscheidet hinsichtlich ihres Anwendungsbereiches nicht zwischen Behör- 
den und Privatpersonen als Verantwortliche für eine Datenverarbeitung, und enthält entspre- 
chend keine direkten Regelungsvorgaben, welche sich auf Behörden und Beliehene bezie- 
hen.!!°* Allerdings ist festzuhalten, dass die Bestimmungen der RL und die Voraussetzungen, 
welche an die Verarbeitung personenbezogener Daten gerichtet sind, auch die Datenverarbei- 
tung durch die öffentliche Hand miteinbeziehen: Dies ergibt sich insb aus Art 7 lit e DS-RL, 
welcher die Datenverarbeitung in „Ausübung öffentlicher Gewalt“ zur Erfüllung einer Auf- 
gabe, welche einem ôffentlichen Interesse dienlich ist, legitimiert.!!*° 
Die DS-GVO verfolgt diesbezüglich den Ansatz der DS-RL weiter!^9: Auch sie enthàlt 
keine besonderen Regelungsabschnitte für Datenverarbeitungen, welche durch Behórden bzw 
Beliehene vorgenommen werden. Zwar existieren vereinzelt Bestimmungen, welche sich auf 
Behórden als Verantwortliche beziehen; diese sind aber über die VO verstreut. Nichtsdestot- 
rotz sind Behörden Verantwortliche iSd Art 4 Z 7 DS-GVO, sodass auch diese insb die 
Grundsätze der Datenverarbeitung einzuhalten haben.!?" Somit fallen sie unter den persónli- 
chen Anwendungsbereich des DS-GVO. Der sachliche Anwendungsbereich, zusammenge- 
setzt aus dem Begriff der Daten und der Verarbeitung, ist dem Art 3 DS-GVO zu entneh- 
men!*; besondere Voraussetzungen wie zB ein óffentlich-rechtlicher Charakter des Rechts- 
verháltnisses existieren nicht. 
Art 6 Abs 2 DS-GVO sieht zusátzlich eine sogenannte , Flexibilisierungsklausel für den 
ôffentlichen Sektor“!!°° vor, wonach die Mitglied- bzw EWR-Vertragsstaaten die Móglich- 
keit haben, spezifische Vorschriften, welche die Datenverarbeitungen zur Erfüllung einer 
rechtlichen Verpflichtung (Art 6 Abs 1 lit c) bzw zur Erfüllung einer im óffentlichen Interesse 
liegenden Aufgabe oder in Ausübung óffentlicher Gewalt (lit e) betreffen, beibehalten oder 
  
15^ Vg] auch Dammann/Simitis, EG-Datenschutz-RL, Art 7, Rz 10. 
155 Vg] dazu auch EU-FRA, Handbook, 85. 
156 Vg] Feiler/Forgó, EU-DSGVO, Art 4, Rz 11. 
157 Vg] Gerhartl, Besonderheiten des óffentlichen Bereichs, in Knyrim, Datenschutz-Grundverordnung (2016), 
361 [362]. 
158 S dazu die Ausführungen in den Kapiteln 7.3.2.1.1 und 7.3.2.2.1. 
1159 Fercher/Riedl in Knyrim, Datenschutz-Grundverordnung, 21. 
209
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.