Genossenschaftswesen Liechtenstein 
5.2 Nicht eingetragene Genossenschaften (Kleine Genossenschaften) 
5.2.1 Überblick über die rechtlichen Grundlagen 
Die nicht eingetragenen Genossenschaften werden vom PGR als ‚kleine Genossenschaften‘ bezeich- 
net. Sie sind in Kapitel G, dem letzten Kapitel des Genossenschaftsrechts, in Art 483—495 PGR gere- 
gelt. Diese werden in sieben Abschnitte unterteilt wie folgt: 
I.  ImAllgemeinen (Art 483 PGR) 
IL Entstehung (Art 484 PGR) 
IIl. Mitgliedschaft (Art 485-489 PGR) 
IV. Organisation (Art 490-491 PGR) 
V. Auflósung (Art 492 PGR) 
VI. Nutzungsgenossenschaften kraft Gesetzes (Art 493-494 PGR) 
VII. Vorbehalt (Art 495 PGR) 
Den Geist dieser Bestimmungen umschreiben die Autoren des PGR im erláuternden Bericht zum PGR 
gleich selbst. *Sind schon die eingetragenen Genossenschaften móglichst frei geregelt, so ist eine noch 
freiere Regelung für die kleineren Genossenschaften (Art. 483 ff) vorgesehen. Sie lehnt sich an das 
Vereinsrecht an.” 55 
Entsprechend dieser Geisteshaltung umschreibt die Legaldefinition in Art 483 Abs 1 PGR kleine Ge- 
nossenschaften nicht abstrakt sondern durch verschiedene beispielhafte Aufzählungen. Zuerst werden 
unterschiedliche Tierzuchtgenossenschaften genannt, anschliessend Genossenschaften mit einem ,órt- 
lich und sachlich beschránkten Wirkungskreis*, zuletzt Genossenschaften mit einem ,,mit Grund und 
Boden verbundenen gemeinsamen Zweck“. Bei der ersten und dritten Kategorie wird die Aufzählung 
abgeschlossen mit den Öffnungsklauseln „und ähnliche“ sowie „und dergleichen“. Das bei allen drei 
Kategorien eingeschobene „wie“ stellt klar, dass es sich lediglich um nicht abschliessende Aufzühlungen 
möglicher Beispiele handelt. Einzig in der Tatsache, dass alle Beispiele aus einem landwirtschaftlichen 
Kontext stammen, kann ein einschränkendes Element erblickt werden. 
Zur Gründung einer kleinen Genossenschaft als juristischer Person bedarf es gemáss Art 483 iVm 484 
PGR gleich wie bei den eingetragenen Genossenschaften schriftlicher Statuten sowie der Bestellung der 
Organe, allenfalls durch eine konstituierende Generalversammlung. Die Eintragungspflicht ins Handels- 
register jedoch entfállt. Auch hinsichtlich kleiner Genossenschaften setzt das PGR keine Mindestanzahl 
Mitglieder fest, womit die dort angestellten Überlegungen auch hier Gültigkeit haben und zwei Mitglie- 
der genügen. 
  
135 Beck/Beck, Kurzer Bericht 318. 
41
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.