Ebneth, Rudolf: Die österreichische Wochenschrift „Der Christliche Ständestaat‘“. Deutsche 
Emigration in Österreich 1933 — 1938, Mainz 1976 (Veröffentlichungen der Kommission für 
Zeitgeschichte 19). 
Frey, Stefan / Ospelt, Lukas: Wirtschaftskrise, Nationalsozialismus und Krieg. Dokumente zur 
liechtensteinischen Geschichte zwischen 1928 und 1950, Vaduz, Zürich 2011. 
Frick, Alexander / Frommelt, Martin: Anton Frommelt 1895-1975, Schaan, Vaduz 1978. 
Geiger, Peter: Krisenzeit. Liechtenstein in den Dreissigerjahren 1928-1939, 2 Bde., Zürich 
1997. 
Götsch, Alois: Die Vorarlberger Heimwehr. Zwischen Bolschewistenfurcht und NS-Terror, 
Feldkirch 1993. 
Hanisch, Ernst: Die Ideologie des Politischen Katholizismus in Osterreich 1918 — 1938, Wien, 
Salzburg 1977. 
Hanisch, Ernst: Der Politische Katholizismus als ideologischer Träger des ,, Austrofaschismus", 
in: Emmerich Tälos / Wolfgang Neugebauer (Hg.): Austrofaschismus. Politik — Ökonomie — 
Kultur. 1933 — 1938, Wien 2005, S. 68 — 86 (Politik und Zeitgeschichte 1). 
Hartmann, Gerhard: Für Gott und Vaterland. Geschichte und Wirken des CV in Österreich, 
Kevelaer, 2006. 
Jagschitz, Gerhard: Der österreichische Ständestaat 1934 — 1938, in: Erika Weinzierl / Kurt 
Skalnik (Hg.): Osterreich 1918 — 1938. Geschichte der Ersten Republik, 2 Bde., 1 Bd., Graz, 
Köln, Wien, 1983. 
Kley, Andreas: Bundesverfassung, in: Historisches Lexikon der Schweiz 3, 2004, S. 27 — 35. 
Kluge, Ulrich: Der ósterreichische Stándestaat 1934 — 1938. Entstehung und Scheitern, 
München 1984. 
Krebs, Gerhard: Zwischen Fürst und Führer. Liechtensteins Beziehungen zum ,,Dritten Reich", 
in: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht 3, 1988, S. 548 — 567. 
Kustatscher, Erika: ,,Berufsstand" oder ,, Stand"? Ein politischer Schlüsselbegriff im Österreich 
der Zwischenkriegszeit, Kóln, Wien, Weimar 2016. 
Maas, Sebastian: Dritter Weg und Wahrer Staat. Othmar Spann — Ideengeber der Konservativen 
Revolution, Kiel 2010 (Kieler Ideengeschichtliche Studien 3). 
46
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.