Hypothese 3 
» 3a: Je positiver die kognitive Einstellung, desto höher ist die Bereitschaft zur 
Umsetzung der Integrativen Schulung. 
> 3b: Je positiver die affektive Einstellung, desto hóher ist die Bereitschaft zur 
Umsetzung der Integrativen Schulung. 
Hypothese 4 
> Die Bereitschaft Innovationen wie Integrative Schulung umzusetzen ist desto höher, 
je klarer die Steuerung wahrgenommen wird. 
4.2 Untersuchungsdesign 
Der Begriff Untersuchungsdesign beschreibt den Plan für die Auswahl der Probanden und 
Probandinnen, den Ort der Datenerhebung und die Datenerhebungsmethoden, die für die 
Beantwortung der Fragestellung erforderlich sind (Aeppli, Gasser, Gutzwiller & Tettenborn, 
2011). In der vorliegenden Arbeit wird deduktionslogisch vorgegangen. Im FL vorhandene 
Gegebenheiten an drei Schulen werden zusammengefasst und analysiert. Die generellen 
Tendenzen werden anhand gesammelter Daten herausgearbeitet. 
Es wird sich auf ein nicht-experimentelles Forschungsdesign gestützt, Zusammenhänge und 
Unterschiede werden untersucht. Die Studie ist eine Mischung aus einem deskriptiven 
Design, das heisst, aus einer zusammenfassenden Beschreibung und einer 
Korrelationsstudie, die Zusammenhänge zwischen Phänomenen untersucht (Aeppli et al., 
2011). 
4.2.1 Beschreibung der Stichprobe 
Die Stichprobe (vgl. Tabelle 2). konzentriert sich auf die Lehrpersonen dreier Schulhäuser in 
FL. In einer Schulgemeinde wurden Lehrpersonen des Kindergartens, der Primarschule und 
der Oberschule? befragt, in der zweiten Schulgemeinde stellten sich die Lehrpersonen des 
Kindergartens und der Primarschule zur Verfügung. Alle Mitglieder des Schulteams nahmen 
an der Befragung teil: Regellehrpersonen, Fachlehrpersonen, SHP und Schulleiter und 
Schulleiterinnen. Der Rücklauf betrug 100% (95 Fragebogen). 89 Fragebogen konnten 
  
9 . . . 
Oberschullehrpersonen werden in der Schweiz als Realschullehrpersonen bezeichnet. 
41
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.