Windenergie aus der Föhngemeinde Anhang 
Projektreflexion 
Aufgrund der frühen Abgabe des Planungsdossiers musste ich mir bereits damals eine Struktur 
zurecht legen. Diese hat mir glücklicherweise als Leitfaden gedient und mir dabei geholfen die 
Arbeit rechtzeitig fertig zu stellen. Die fachlichen Informationen erhielt ich zu einem grossen Teil 
im Rahmen der hervorragenden Zusammenarbeit mit Dr. Bruno Dürr. Dieser hat mir neben den 
Informationen aus dem Interview auch sehr hilfreiche Fachliteratur zur Verfügung gestellt. 
Als positiv empfunden habe ich auch, dass das Thema in der Gemeinde Balzers, zu dem Zeitpunkt 
als ich die Arbeit erstellt habe, sehr aktuell war und fleissig darüber diskutiert wurde. Somit be- 
kam ich von allen Seiten Anreize stetig an meiner Arbeit zu schreiben. Das rege Interesse an den 
Windkraftanlagen war sicher auch mitverantwortlich dafür, dass so viele an meiner Umfrage 
teilnahmen. Auch wenn diese leider das Ergebnis der entscheidenden Meinungsumfrage nicht 
widerspiegelte. Obwohl diese Aktualität sich auf meine Arbeit vor allem vorteilhaft auswirkte, 
standen mir deshalb einige Daten nicht sofort zur Verfügung. 
Es ist mir besonders schwer gefallen aus den erhaltenen Informationen sinnvolle Texte zu for- 
men. Dem entsprechend musste ich sehr viel Zeit in das Verfassen dieser Arbeit investieren. 
Deshalb denke ich, dass das Schreiben dieser IDPA mich vor allem in dieser Hinsicht weiter ge- 
bracht hat. Eine besondere Herausforderung war auch der Fragebogen. Am Ende zeigten sich 
doch manche Erkenntnisse wie der Fragebogen aufgebaut hätte werden sollen. So waren ge- 
wisse Fragen gut angedacht jedoch in der Ausführung nicht durchdacht. Andere wie z. B. die 
Einstufungsfragen waren zum Teil nicht klar genug, um eine aussagekräftige Auswertung zu tä- 
tigen. Andere waren jedoch wieder sehr informativ. So habe ich einen grossen Lerneffekt erhal- 
ten für die Art der Informationssammlung. 
Ich bin enttäuscht von dem Ergebnis der Meinungsumfrage, weil sich im Verlauf meiner Arbeit 
für mich immer mehr herausgestellt hat, dass die Gemeinde Balzers sehr von den Windkraftan- 
lagen auf And profitiert hätte. Mein Fachwissen in Bezug auf Windkraftanlagen hat sich gestei- 
gert und ich habe einen kleinen Einblick erhalten, wie man ein solch umfangreiches Projekt wie 
den Windpark And planen und organisieren könnte. 
41/42
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.