Windenergie aus der Föhngemeinde Nutzen des Windparks And für Balzers 
Ist Windkraftanlage gesundheitsschädlich? 
W Ja 
B Nein 
  
Abb. 18: Hier wurde folgende Frage beantwortet: 
Befürchten Sie gesundheitliche Scháden durch den Windpark? N =72 
3.3 Windkraftanlage aus ókonomischer Sicht 
Das Gebiet And liegt, wie im Kapitel 1.2 (S. 8) bereits erwáhnt, im schweizerischen Hoheitsge- 
biet. Das Grundstück jedoch gehórt der Bürgergenossenschaft Balzers. Aufgrund dessen, rech- 
net die Planungsgruppe mit der KEV. Die schweizerische Fórderung mit KEV wurde im Mai 2008 
eingeführt, um finanzielle Unterstützungen für Neubauten, welche mit erneuerbaren Energien 
Strom herstellen, zu leisten. Der Bundesrat hat beschlossen, dass es ab 2017 einen Netzzuschlag 
von 1.5Rp./kWh geben wird. Allerdings ist nicht sicher, wer in das Fórdersystem aufgenommen 
wird, da schon eine sehr grosse Warteliste vorhanden ist. (Swissgrid AG, 2017) 
Die Planungsgruppe ist sich dessen bewusst, geht aber davon aus, dass wie nach bisheriger Pra- 
xis konkrete Baugesuche prioritár behandelt werden. 
Balzers ist die náchstliegende Siedlung zu den vorgesehenen Windanlagen auf And. Deshalb 
würde der erzeugte Strom von den Anlagen auch in das Balzner Stromnetz fliessen. Daraus folgt, 
dass die Bevólkerung von Balzers vor allen anderen, die Móglichkeit hat den Strom von dieser 
Anlage zu nutzen. Auf dem Papier gehórt dieser Strom hingegen der Schweiz. Aufgrund dessen 
hat die Gruppe Gegenwind mit ihrer Aussage recht, dass die Windkraftanlagen keinen Einfluss - 
im Sinne der Anrechnung der erneuerbaren Energien - für das Fürstentum Liechtenstein und 
dessen festgelegten Klimaziele haben. (Gegenwind, 2017) Dazu kommt, dass eine juristische 
Person als Betreibergesellschaft in der Gemeinde Flasch angemeldet werden muss und somit 
kann die Gemeinde Fläsch auch die Steuereinnahmen für sich verbuchen, so Bruno Dürr. Die 
BGB wird aufgrund der Baurechtsvergabe einen entsprechenden Pachtzins von der Betreiberge- 
sellschaft erhalten. 
23/42
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.