IDPA Gesellschaftsspaltung durch Neutralität 
habe. Dieses Verfahren ist auch als Oral History bekannt. Dabei werden den erzählenden 
Personen alle Freiheiten gelassen, ihre Erlebnisse zu schildern. Es werden somit also lediglich 
ein paar Leitfragen benötigt, um das Thema klar eingrenzen zu können. Die Aussagen sind 
jedoch mit Vorsicht zu behandeln, da sie persönliche Meinungen enthalten und sie vielfach 
auch verfälscht sein können. 
Durch diese Arbeit erhält die Leserschaft einen Einblick in eine der schwierigsten Zeiten, die 
das Land Liechtenstein in seiner 300 - jährigen Geschichte zu bewältigen hatte. Sie zeigt auf, 
wie nahe sich Fürst und Volk in dieser Krise standen und wie sie sich gemeinsam für den 
Frieden und die eigene Sicherheit einsetzten. Dafür muss jedoch die folgende Frage 
beantwortet werden: Vertraten alle Liechtensteinerinnen und Liechtensteiner dieselbe Ansicht 
oder spaltete sich die Bevölkerung in zwei Gruppen? 
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.