IDPA Gesellschaftsspaltung durch Neutralität 
Befragung von Zeitzeugen 
- Liechtensteins Neutralität während des Zweiten Weltkrieges - 
Informationen 
Hauptthema: Politisches Verhalten von Fürst und Regierung von 1939 - 1945 
Themenbereiche: - Politik & Diplomatie 
- Antisemitismus & NSDAP - Sympathisanten 
- Sicherheit & Grenzschutz 
Datum des Gesprächs: 09.11.2016 
Befragte Person: Herbert Mustermann (Jahrgang 1929) 
Befragung 
Politik & Diplomatie 
Hauptfrage: Spürten Sie damals viele der politischen Aktivitäten, die von unserer 
Landesregierung während des Zweiten Weltkrieges getätigt wurden? 
1. Stichfrage: War die Politik Ihrer Meinung damals eher für oder gegen das Deutsche Reich 
gestimmt? 
2. Stichfrage: Stellten Sie während dieser knapp sechs Jahren eine Veränderung der 
Regierungsführung fest? 
3. Stichfrage: Wurden Beschlüsse, Kundmachungen und Massnahmen der Regierung in den 
Zeitungen publiziert und somit mit dem Volk geteilt? 
4. Stichfrage: Welches Ansehen genoss der Landesfürst angesichts seiner politischen Funktion? 
5. Stichfrage: Begrüssten Sie oder Ihre Eltern die damaligen Entschlüsse der Regierung? 
Antisemitismus & NSDAP - Sympathisanten 
Hauptfrage: Hatten die NS - Aktivisten im Land einen spürbaren Einfluss auf die Bevölkerung? 
1. Stichfrage: Auf welche Art und Weise versuchten Sie auf sich aufmerksam zu machen? 
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.