Vergleich Dachstiftung segmentierte Stiftung 
8.  Schlussbetrachtung und Ausblick 
Wie die Arbeit aufzeigt, ist die Organisationsform der segmentierte Stiftung der Dachstiftung fiir ge- 
meinniitzige Zielsetzungen vor allem durch die Möglichkeit der Haftungssegmentierung überlegen. 
Allerdings bestehen auch noch einige Fragen wie beispielsweise hinsichtlich der Finanzierung des 
Kernvermögens, der Anerkennung der Haftungsseparierung im Ausland oder aber auch die steuerliche 
Abzugsfähigkeit von Zuwidmungen. Es gilt, diese Fragen durch Praxiserfahrungen und Rechtspre- 
chung zu klären. 
Auch kann das Ziel des Gesetzgebers, einen Wettbewerbsvorteil im Bereich des gemeinnützigen Stif- 
tungssektors für Liechtenstein gegenüber anderen Stiftungsstandorten zu schaffen, im Hinblick auf die 
Schweiz als zum Teil erreicht angesehen werden. Aufbauend auf das fortschrittliche Stiftungsrecht ist 
es gelungen, eine interessante Lösung für Personen, die einen Teil ihres Vermögens karitativen Zwe- 
cken zur Verfügung stellen möchten, zu schaffen. Fraglich ist, weshalb bisher kein einziges Treuhand- 
unternehmen die Möglichkeit genutzt hat, eine segmentierte Stiftungen zu errichten, obwohl die Ein- 
führung der segmentierten Verbandsperson über einen längeren Zeitraum von der Treuhänderkammer 
gefordert wurde. Vermutlich wurde das Einsatzspektrum der segmentierten Stiftung bisher nicht er- 
kannt, der Bedarf bei Kunden noch nicht identifiziert oder fehlende Kommunikationsinitiativen tragen 
dazu bei, dass entsprechende Lösungen als attraktive Alternative zur Dachstiftung bisher weder ange- 
boten, vermarktet oder nachgefragt werden. 
Die Akteure des Finanzplatzes Liechtenstein sind deshalb aufgefordert, die sich aus den Möglichkei- 
ten der Segmentierung von Stiftungen ergebenden Vorteile zu nutzen und damit sowohl die Stärkung 
der Reputation des Finanzplatzes im Allgemeinen als auch des Philanthropiestandortes Liechtenstein 
im Besonderen zu fördern. 
Den Abschluss dieser Arbeit soll deshalb das folgende Zitat eines unbekannten Autors bilden: 
„Chancen gehen nie verloren. Die man selbst nicht erkennt, nutzen andere.“ 
48
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.