Gründerrechte 
Inhaltsverzeichnis 
1. Einleitung.......................rreerecerecencerrecencenerensec race nec racer nec one c once race rec one c 0000000000 5 
1.1 Problemaufriss und Gang der Untersuchung ................ seen res sc sac cannes 5 
1.2 Zielsetzung und Themeneingrenzung .............. essent rennen entren tn nnne nnne nns 6 
2. Die liechtensteinische privatrechtliche Anstalt........00000000000000000000000000000000000000000000000 7 
2.] Einleitendes — Verwendung und Statistik ................... esent ren eens 7 
2.2 Rechtshistorische Entwicklung ................. eese tenete rennen en 8 
2.3 Gesellschaftsrechtsreform 1980 .......c.oi iii eee eects cece es 9 
2.4 Begriff und Rechtsgrundlagen in der geltenden Fassung.................... eee 10 
2.5 VEFWEISUNGEN M 11 
PAM A IC TODEVAL REM bee a neae antennae 11 
3.  Gründerrechte..…................rrrrsrrrssensrssencrrsssenesssncacaca caca c css sc cs sn ca css n ca cac sc 000000 13 
3.1  Einleitendes.……......……erresserecerereserra a rase re cenerrrserran sa case re cena sean sa cass sara se seras areas sa casa caca seven e 13 
3.2 Rechte des Gründers - Gründerrechte ..................... esee 14 
3.3 GIUNAErPIIICRTEN MM 15 
3.4  Rechtsnatur: Rein organschaftliche Rechte€?.…........….ianennenennnenntnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn 15 
3.4.1 Meinungsstand in Lehre und Literatur ………………..………rrrrrreereeraernsernrensrrasrrasa rase rasa case ccan eee 16 
3.4.2 Meinungsstand in der Judikatur................... essere nennen enne nnne nnne 19 
3.4.3 Zwischenfazit und Würdigung ................ sss eene seee seen 19 
4. Anstaltsgründung durch einen Treuhànder.........................ceeeeeeeeeeeeeee eese 21 
4.1 Mögliche Gründe für eine Anstaltsgründung durch einen Treuhànder............................. suus 21 
4.2 Qualifikationsmóglichkeiten für das Rechtsverhältnis zwischen formellem und wirtschaftlichem 
EN uino MEM 22 
4.2.1 Treuhünderschaft (Trust) gem. Art. 897 ff. PGR ........... sse 22 
4.2.2 Vermutetes Treuhandverháltnis gem. Art. 898 PGR.....…..……rrucrrasrrrererecerarrracrrarensrssseranees 25 
4.2.3 Vollmacht — Auftrag — Stellvertretung gem. $$ 1002 ff. ABGB ................ sene 25 
4.2.4 Fiducia — TreuNan]......….……….ccecereceserrasse rase recenereansesrsn se case rer nernan sa casa seras e ren sa casa sec se senc 26 
4.2.4.1 OStErTEICh ….…....……….rcrececerrrrsesesr caca ararer sr cerrrr rase sea a ararrrnenrnrar nana sea can rar n cnrs 26 
4.2.4.2. Abgrenzung zur Stellvertretung ............. esses eere rase casa ca sense 28 
4.2.5 Parallele Existenz Treuhánderschaft und fiduziarische Treuhand in Liechtenstein ............... 28 
4.3 Qualifikation des Rechtsverhültnisses zwischen wirtschaftlichem und formellem 
Anstaltsgründer MM 29 
4.3.1 Meinungsstand in Literatur und Lehre .................. essent rene sase cannes 30 
4.3.2 Meinungsstand in der Judikatur..................... esses enne rest case caneee 30
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.