Die nationale Umsetzung der 4. EU-Geldwäscherichtlinie 
Sorgfaltspflichtgesetz (SPG) 952.1 
  
so kann die Mitteilung nach Art. 17 Abs. 1 ausnahmsweise unmittelbar nach 
Durchführung der Transaktion erfolgen. Vorbehalten bleiben gerichtliche 
Massnahmen. 
2) Die Sorgfaltspflichtigen führen Kundenaufträge in Bezug auf bedeu- 
tende Vermögenswerte in einer Form aus, die es erlaubt, die Spur der 
Transaktion nach Abs. 1 weiterzuverfolgen. Die Stabsstelle FIU kann Aus- 
nahmen davon genehmigen. 
Art. 18a” 
Vermögenssperre bei Verdacht auf Terrorismusfinanzierung 
Die Sorgfaltspflichtigen sperren Vermögenswerte, wenn die Verdachts- 
mitteilung aufgrund von Hinweisen auf Terrorismusfinanzierung erstattet 
wurde bis zum Eintreffen einer Verfügung der zuständigen Strafverfol- 
gungsbehörde, längstens aber zehn Werktage ab Eingang der Mitteilung 
nach Art. 17 Abs. 1 bei der Stabsstelle FIU. 
Art. 18b* 
Informationsverbot 
1) Die Sorgfaltspflichtigen sowie deren Organe und Mitarbeiter diirfen 
den Vertragspartner, die wirtschaftlich berechtigte Person oder Dritte, mit 
Ausnahme der FMA oder der zustándigen Strafverfolgungsbehórden, nicht 
davon in Kenntnis setzen, dass sie eine Mitteilung nach Art. 17 Abs. 1 an die 
Stabsstelle FIU erstatten, erstattet haben oder zu erstatten beabsichtigen. 
2) Das Verbot nach Abs. 1 gilt nicht für eine Informationsweitergabe 
zwischen: 
a) den derselben Gruppe im Sinne von Art. 5 Abs. 1 Bst. n des Finanzkon- 
glomeratsgesetzes angehórenden Instituten, die der Richtlinie 2005/60/ 
EG oder einer gleichwertigen Regelung unterstehen; 
b) Sorgfaltspflichtigen nach Art. 3 Abs. 1 Bst. k, m und n, Buch- und 
Abschlussprüfern im Sinne von Art. 3 Abs. 1 Bst. u sowie Personen aus 
Drittstaaten, die der Richtlinie 2005/60/EG oder einer gleichwertigen 
Regelung unterstehen, sofern sie ihre berufliche Tätigkeit selbständig 
oder unselbständig in derselben juristischen Person oder in einem Netz- 
werk ausüben. Unter einem Netzwerk ist eine umfassende Struktur zu 
verstehen, der die Person angehórt und die einen gemeinsamen Figen- 
tümer oder eine gemeinsame Leitung hat oder über eine gemeinsame 
Fassung: 01.03.2016 17
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.