Die nationale Umsetzung der 4. EU-Geldwäscherichtlinie 
Anhang I — Sorgfaltspflichtgesetz 
952.1 
Liechtensteinisches Landesgesetzblatt 
Jahrgang 2009 Nr. 47 ausgegeben am 29. Januar 2009 
  
Gesetz 
vom 11. Dezember 2008 
über berufliche Sorgfaltspflichten zur Bekämp- 
fung von Geldwäscherei, organisierter Krimina- 
lität und Terrorismusfinanzierung (Sorgfalts- 
pflichtgesetz; SPG) 
Dem nachstehenden vom Landtag gefassten Beschluss erteile Ich Meine 
Zustimmung:! 
I. Allgemeine Bestimmungen 
Art. 1 
Gegenstand und Zweck 
1) Dieses Gesetz regelt die Sicherstellung der Sorgfalt bei der berufs- 
mässigen Ausübung der diesem Gesetz unterstellten Tätigkeiten. Es dient 
der Bekämpfung von Geldwäscherei, organisierter Kriminalität und Terro- 
rismusfinanzierung im Sinne des Strafgesetzbuches ($$ 165, 278 bis 278d 
StGB). 
2) Es dient zudem: 
a) der Umsetzung der Richtlinie 2005/60/EG des Europäischen Parlaments 
und des Rates vom 26. Oktober 2005 zur Verhinderung der Nutzung 
des Finanzsystems zum Zwecke der Geldwäsche und der Terrorismus- 
finanzierung (EWR-Rechtssammlung: Anh. IX - 23b.01); 
Fassung: 01.03.2016 1
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.