ANNEX C 
Austrian Financial Crime Act 
German Version (no English version available) 
Schmuggel und Hinterziehung von Eingangs- oder Ausgangsabgaben 
$ 35. (1) Des Schmuggels macht sich schuldig, wer 
eingangsabgabepflichtige Waren vorsátzlich vorschriftswidrig in das Zollgebiet oder aus einer 
a)Freizone oder einem Freilager in einen anderen Teil des Zollgebietes verbringt oder der 
zollamtlichen Überwachung entzieht oder 
b) ausgangsabgabepflichtige Waren vorsätzlich ohne Abgabe einer Zollanmeldung aus dem 
Zollgebiet verbringt. 
(2) Der Hinterziehung von Eingangs- oder Ausgangsabgaben macht sich schuldig, wer, ohne den 
Tatbestand des Abs. 1 zu erfüllen, vorsätzlich unter Verletzung einer zollrechtlichen Anzeige-, 
Offenlegungs- oder Wahrheitspflicht eine Verkürzung von Eingangs- oder Ausgangsabgaben bewirkt. 
Die Abgabenverkürzung ist bewirkt, wenn eine entstandene Eingangs- oder Ausgangsabgabenschuld 
bei ihrer Entstehung nicht oder zu niedrig festgesetzt wird und in den Fällen des § 33 Abs. 3 lit. b bis f. 
(3) Der Hinterziehung von Eingangs- oder Ausgangsabgaben macht sich ferner schuldig, wer 
vorsätzlich eine Verkürzung einer solchen Abgabe dadurch bewirkt, daß er eingangs- oder 
ausgangsabgabepflichtige Waren entgegen einem Verbot oder einer Verpflichtung behandelt, 
verwendet oder verbraucht, und es unterläßt, dies dem Zollamt vorher anzuzeigen. 
(4) Der Schmuggel wird mit einer Geldstrafe bis zum Zweifachen des auf die Waren entfallenden 
Abgabenbetrages, die Hinterziehung von Eingangs- oder Ausgangsabgaben mit einer Geldstrafe bis 
zum Zweifachen des Verkürzungsbetrages geahndet. Der Geldstrafe ist an Stelle des Regelzollsatzes 
der Präferenzzollsatz zugrunde zu legen, wenn der Beschuldigte nachweist, daß die Voraussetzungen 
für dessen Inanspruchnahme gegeben waren. Neben der Geldstrafe ist nach Maßgabe des $ 15 auf 
Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren zu erkennen. Auf Verfall ist nach Mafgabe des $ 17 zu erkennen. 
(5) Umsatz- und Verbrauchsteuern sind mit jenen Betrágen dem strafbestimmenden Wertbetrag 
zugrunde zu legen, die bei Entstehung der Steuerschuld im Inland anzusetzen wáren, es sei denn, der 
Beschuldigte weist deren Hóhe durch einen rechtskrüftigen Bescheid des zur Abgabenerhebung 
zustándigen anderen Mitgliedstaates der Europáischen Union nach. 
Strafe bei Begehung als Mitglied einer Bande oder unter Gewaltanwendung 
§ 38a. (1) Wer, ohne den Tatbestand des $ 39 zu erfüllen, 
die Abgabenhinterziehung, den Schmuggel, die  Hinterziehung von Eingangs- oder 
Ausgangsabgaben oder die Abgabenhehlerei nach $ 37 Abs. 1 als Mitglied einer Bande von 
mindestens drei Personen, die sich zur Tatbegehung verbunden haben, unter Mitwirkung ($ 11) 
eines anderen Bandenmitglieds begeht; 
a) 
einen Schmuggel begeht, bei dem er oder mit seinem Wissen ein anderer an der Tat Beteiligter 
b) eine Waffe oder ein anderes Mittel bei sich führt, wobei es ihm darauf ankommt, damit den 
Widerstand einer Person zu überwinden oder zu verhindern, 
ist nach Abs. 2 zu bestrafen. 
69
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.