dort müssen wir nicht mehr spielen. Dann gingen wir ins Kellertheater Vaduz, das war auch 
doof. Und dann sind wir zufällig ins Schlössle gekommen. Mit der Idee des Schlösslekellers 
ist diese Frau auf uns zugekommen. Wir hätten nie vorgehabt, ein Theater zu gründen. 
Zuerst haben wir einen Vertrag unterschrieben, der zum Glück wieder aufgelöst werden 
konnten, weil wir darin persönlich haftbar gewesen wären. Der damalige Bürgermeister von 
Vaduz wollte dieses Kleintheater nicht und so konnten wir nach einem Jahr wieder aus dem 
Vertrag aussteigen. Dann haben wir eine Stiftung gegründet: Schlösslekeller-Stiftung. Und so 
war es abgesichert. Initiantin war schon die Chefin Dagmar Vehar aus Mühlheim an der Ruhr. 
XXIV
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.