Manessische Liederhandschrift (um 1340). Herr Ulrich von Gutenburg. http://digi.ub. 
uni-heidelberg.de/diglit/cpg848/0141 (besucht am 12.06.2015). 
Österreichisches Staatsarchiv. http://www.e-archiv.li (besucht am 03.07.2015). 
- Königsegg, Hans v.: 
OStA, HHStA, Maximiliana 13, Fasz. 1, fol. 107r+ 
7.2. Quellen aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert 
Büchel, J. B. (1914). Gutenberg bei Balzers. Geschichte der Feste und Herrschaft Guten- 
berg. In: Historischer Verein für das Fürstentum Liechtenstein (Hg.), Jahrbuch, Band 14 
(S. 18-98). Vaduz: Selbstverlag des Vereins. 
Bütler, P. (1911). Die Freiherren von Brandis. In: Historischer Verein für das Fürstentum 
Liechtenstein (Hg.), Jahrbuch, Band 11 (S. 143-169). Vaduz: Selbstverlag des Vereins. 
Kaiser, P. (1847). Geschichte des Fürstenthums Liechtenstein. Nebst Schilderungen aus 
Chur-Rätien’s Vorzeit. Chur: Druck und Verlag von Friedrich Wassali. 
Minst, K. J. (1925). Der letzte Gutenberger. Heimisches Burgenspiel aus der Zeit der Bela- 
gerung Gutenbergs im Schwabenkrieg 1499. Vaduz: Buchdruckerei Fr. Kaiser. 
Minst, K. J. (1925) Freilichtspiele Schloss Gutenberg 1925. Persónliches Sammelalbum 
von Karl Josef Minst mit Szenenfotos, Plakatausschnitten, Rezensionen und den Texten 
zum Stück. Geschenk von Hedi und Paul Kindle aus Triesen an die Liechtensteinische 
Landesbibliothek. Überreicht am 21.11.1986 anlüsslich des 25-Jahr-Jubiliums der Liech- 
tensteinischen Landesbibliothek. 
Rheinberger, E. (1914). Gutenberg bei Balzers. Der Burgbau. In: Historischer Verein für 
das Fürstentum Liechtenstein (Hg.), Jahrbuch, Band 14 (S. 11-17). Vaduz: Selbstverlag des 
Vereins. 
Ulmer, A. (1925). Die Burgen und Edelsitze Vorarlbergs und Liechtensteins. Dornbirn: 
Vorarlberger Verlagsanstalt. 
Zeitungen: 
- Liechtensteiner Nachrichten, Vaduz, 1925 
- Liechtensteiner Volksblatt, Vaduz, 1925 
- Liechtensteiner Vaterland, Vaduz, 1950 
- National-Zeitung, Basel, 1925 
- Ostschweizerisches Tagblatt, Rorschach, 1925
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.