Archäologische Funde Quelle 17 
Kanonenfragment einer Schlangenbüchse 
  
  
  
  
  
  
  
| Quelle: [Kanonenfragment einer Schlangenbiichse 
1983 wurde bei Bauarbeiten unterhalb des Burghügels in Balzers 
ein eisernes Kanonenrohrfragment entdeckt. Die archäologischen 
Untersuchungen ergaben, dass es sich dabei um ein Mündungs- 
Beschreibung: stück einer explodierten Schlangenbüchse aus dem Schwaben- 
krieg handeln muss. Die Bezeichnung ,Schlange" kommt von der 
Lànge des Rohres, welches im Fall des gefundenen Fragments eine 
Gesamtlánge von etwa 2.2 bis 2.5 m gehabt haben muss. 
  
  
  
  
  
  
lAufbewahrungsort:|Landesmuseum Vaduz 
|  Datierung:  |April 1499 
  
  
  
  
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.