Chronik von Kaspar Frey 
Ein Kalb als Braut für die Eidgenossen 
Quelle 8 
  
  
5 pri = V ^ rr 
A 
1100 4 
Acer Eu Seri, MS. 
sdymgeen | emet Mob ( "tu yi É 
quen, oA, es Moll 
T 
"owed. Eni, eclactNe SN 
EM] 
Mtf f " 
Nes 
^ À ^ 
Nar Se ye Maven - 4 rd. 
| (| 
EN 0 
Da NL $ 
BIS. 
(SFR x 
  
Titelseite der Schwabenkriegschronik des Kaspar Frey 
  
  
  
Quelle: 
Chronik des Schwabenkriegs von Kaspar Frey. 
Frey war als Schultheiss von Baden und als Diplomat in Diensten 
des Abtes von St. Gallen am Schwabenkrieg beteiligt und hat die 
Ereignisse in seiner Chronik festgehalten. 
  
  
Beschreibung: 
Frey schrieb noch von einer weiteren Provokation der 
schwäbischen Landsknechte, wobei sie ein Kalb als Braut 
verkleideten und den Eidgenossen zuriefen, sie bräuchten nun 
noch einen Bräutigam, die Braut sei bereit. 
  
  
  
Wichtige Auszüge: 
„Sy satztennd einem kalb ein tuechly uff, fuorten das by dem 
schwantz, dantzent zuo den Eidgnossen, schriende, sy soltend inen 
den bruttman schicken, dan die brutt were bereidt." 
  
  
  
  
lAufbewahrungsort:|Kantonsbibliothek Thurgau 
  
  
Datierung: 
[1499 - 1500 
  
  
  
  
  
  
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.