8.3 DIE 5 BESTEN UND 5 NIEDRIGSTEN NOTEN UNTER DEN EINZELASPEKTEN 
Nachstehend (vergl. elektr. Anhang, Dok.1) werden die oberen und unteren Spitzenwerte 
unter den Einzelfragestellungen ?'*F steht für ,Frage*) — unabhàngig vom jeweils überge- 
ordneten Bereich — veranschaulicht: 
Die fünf besten und niedrigsten Noten 
n - 380 
F47:Pensionsvorsorge "uw 2.95 
F46: Lohnverlass mu 2.99 
F42:Karrierechancen. Ew 3.03 
F17: Schulentwicklung - Steuerung SA. mu 3.13 
F38: administrativer Aufwand mw 3.18 
  
Gesamtnote (alle geschl. Fragen) 4.14 
F9: Sachkompetenz der Schülerlnnen 4.66 
F41: Einsatz gemáss eigenem Profil 4.70 
F49: Arbeitsplatz: techn. Ausstattung 4.88 
F 36: vertragl. Anstelltungspensum 4.89 
F12: Respekt der Schülerlnnen 5.01 
0.00 2.00 4.00 6.00 
8.3.1 Erklärungsversuche — zu den grôssten Zufriedenheitsaspekten 
(Note:) 
5,01: Die hohe Zufriedenheit mit dem „Respekt, der von den Schülerinnen und Schülern (...) 
entgegengebracht wird“ (F12) kann auf eine entsprechend grosse erzieherische Kompe- 
tenz der liechtensteinischen Lehrkräfte schliessen lassen, aber auch auf ein entsprechend 
gering zu problematisierendes Klientel. Die Note deckt sich in etwa auch mit dem aktuel- 
len Schweizer Ergebnis (5,18 —vergl. Landert 2014). Die Note 4,66 für die „Sachkompe- 
tenz der SchülerInnen“ (F9) liegt auch noch in einem erfreulichen Notenbereich. 
4,88: Die Zufriedenheit mit der „technischen Ausstattung der Schule“ (F49) entspricht den 
hohen Zufriedenheitswerten im ganzen Bereich „Ausstattung des Arbeitsplatzes“ — Aus- 
nahme Gymnasium. Die rege Bau- und Sanierungstätigkeit in Schulhäusern und die 
grosszügige Ausstattung mit modernster Multimediatechnik dürfte ein spezifisch liechten- 
steinisches Merkmal sein — und schlägt sich in der Zufriedenheit entsprechend nieder; 
dies in grossem Abstand zum diesbezüglichen Ergebnis in der Schweiz (4,52 — vergl. 
Landert 2015). 
  
210 F* steht für Frage. Die zugehórige Nummer ist ident mit der Nummerierung im Onlinefragebogen. 
92
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.