Anhang 9 
Papierschreiben an alle Schulleitungen (z.H. Schulleiterkonferenz, 24.11.2014): 
  
  
Werte Schulleiterinnen und Schulleiter 
Liebe Kolleginnen und Kollegen Vaduz, am 24.11.2014 
Das Steuerungswissen bereichern: - Studie zur Berufszufriedenheit von Lehrpersonen 
Schulleiterinnen und Schulleiter sind tragende Säulen der Schulentwicklung. Neben dem 
Monitoring der Unterrichtsentwicklung gehört u.a. das Personalmanagement zu den Kernbe- 
reichen der „geleiteten Schule“. 
Ich freue mich sehr, im Rahmen meiner Masterarbeit (M.A. in Erziehungswissen-schaften, 
Schwerpunkt: Schulentwicklung) mit Erlaubnis des Schulamtes eine Berufszufriedenheitser- 
hebung durchführen zu kónnen. 
Bereits im Jahr 2002 hat eine solche Erhebung in Liechtenstein stattgefunden (Landert & 
Partner, Zürich). Aktuell führt auch der LCH eine solche Umfrage in der Schweiz durch. Die- 
se beiden Faktoren lassen eine neuerliche bzw. parallele Untersuchung der Berufszufrie- 
denheit von Lehrpersonen in Liechtenstein sinnvoll erscheinen, denn damit sind sowohl 
Lángsschnittvergleiche für Liechtenstein, als auch Quervergleiche mit der Schweiz erzielbar. 
Die Ergebnisse sollen/ kónnen das Steuerungswissen für Eure anspruchsvollen Aufgaben 
bereichern. 
Damit aber die Forschungsergebnisse auch reprásentativ sind, ist eine Vollerhebung fast 
unumgänglich. Eine grosse Herausforderung besteht daher darin, genügend Lehrpersonen 
zu motivieren, sich kurz der Online-Befragung zu widmen... 
Um die Wichtigkeit zu unterstreichen, wäre es unter Umständen von Vorteil, wenn die Lehr- 
personen einmalig ein entsprechendes Zeitgefäss für die Teilnahme an der Befragung erhiel- 
ten (z.B. Teamsitzung; Richtwert 15-20 Minuten). 
Es versteht sich von selbst, dass Euch die Ergebnisse möglichst rasch zugänglich gemacht 
werden. Bei Fragen und Anregungen könnt Ihr mich gerne jederzeit kontaktieren: 
thomas.list@schulen.li Tel. xxx 
Besten Dank für die Zusammenarbeit ! 
Freundliche Grüsse, 
Thomas List 
  
156 
 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.