Liechtensteinertages beitrage“, oder dass besonders die Sonderschau Liechtenstein „eine 
ganze Anzahl neuer Freunde bringen“ werde, schmeichelte der St. Galler Stadtammann den 
liechtensteinischen Ehrengästen wohl in besonderem Masse. 
Der liechtensteinische Regierungschef verwies in seiner Ansprache vor allem auf die engen 
Beziehungen Liechtensteins zur Schweiz und betonte beispielsweise, dass die Beteiligung 
Liechtensteins an der OLMA „eine der schönsten Früchte, die der Zollvertrag hervor- 
gebracht habe“, darstelle.”'* Er unterliess es jedoch nicht, besondere Dankesworte an die 
liechtensteinischen. wie auch an die schweizerischen Ausstellungs- bzw. Messeverant- 
wortlichen zu richten. 
Abgeschlossen wurde der offizielle Teil des Liechtensteiner-Tages mit einer Darbietung 
eines Trachtenchors, während auf ein Platzkonzert der Harmoniemusik aufgrund des Regens 
. 316 
verzichtet werden musste. 
Im Jahr 1964 verlief der Liechtensteiner Tag grundsätzlich ähnlich wie 12 Jahre zuvor. Nach 
Ankunft in St. Gallen wurde wiederum ein Festumzug durch die Stadt St. Gallen durch- 
geführt, welcher in der ,,Zugsordnung" und in der personellen Zusammensetzung jedoch 
leicht abweichend war: Dem Zug voran gingen ein Fahnentrüger mit der liechtensteinischen 
Landesfahne sowie vier Trachtenmáüdchen, gefolgt von der Harmoniemusik Vaduz sowie 
einer ersten Trachtengruppe. Als erste Ehrengäste folgten Fürst Franz Josef II. sowie 
Fürstin Gina — welche an der OLMA 1952 nicht anwesend war, da diese „landesabwesend“ 
gewesen sei — sowie Landammann Guido Eigenmann und Stadtammann Emil Anderegg. 16 
In weiteren Gruppen marschierten die Vertreter des Landtages, der Regierung sowie — 
getrennt durch eine zweite Trachtengruppe — Gemeinde- und Verbandsvertreter. Nach einer 
dritten Trachtengruppe und einem Musikkorps aus St. Gallen folgte die teilnehmende 
Bevölkerung aus Liechtenstein — einschliesslich weiterer Trachtenmáüdchen, zweier 
Alphornbläser und einem Fahnenschwinger.*° 
  
* Für Ansprache des Stadtammans Emil Anderegg vgl. insbesondere o.V., Der Liechtensteinertag an der 
Olma 1952, in: LVbl, 16.10.1952, S. 1; ähnlich, aber weniger ausführlich o.V., Liechtensteiner-Tag an der 
OLMA 1952, in: LVa, 15.10.1952, S. 1. 
#14 Für Ansprache des liecht. Regierungschefs Alexander Frick vgl. z.B. o.V., Der Liechtensteinertag an der 
Olma 1952, in: LVbl, 16.10.1952, S. 2; áhnlich, aber weniger ausführlich o.V., Liechtensteiner-Tag an der 
OLMA 1952, in: LVa, 15.10.1952, S. 1. 
315 Ebd., aber beispielsweise auch: o.V., Liechtensteiner-Tag der OLMA, in: Fürstenländer, 14.10.1952, in: 
LLA, SgZs 1952. 
316 Vo]. o.V., Liechtensteiner-Tag an der OLMA 1952, in: LVa, 15.10.1952, S. 1. 
?" Vgl. insbesondere LLA, RF 292/021, Programm für den Liechtensteiner Tag an der OLMA am 10. Oktober 
1964, 02.10.1964; o.V., Liechtensteiner Tag an der OLMA 1964, in: LVa, 13.10.1964, S. 1; o.V., Herzlicher 
Empfang des Durchlauchtigsten Fürstenpaares in St. Gallen, in: LVbl, 13.10.1964, S. 1. 
#8 Für Abwesenheit der Fürstin am Liechtensteiner-Tag 1952 vgl. o.V., St. Gallen hatte die letzten Tage 
prominente Gáste..., in: Der Oberthurgauer, 18.10.1952, in: LLA, SgZs 1952. 
-57 -
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.