Die Weltausstellung in Brüssel war jedoch nicht nur die erste Weltausstellung, bei welcher 
Liechtenstein offiziell vertreten war, sondern diese blieb bis zur Weltausstellung 2000 in 
Hannover auch die letzte Expo-Teilnahme: ^" 
Eine Beteiligung an der Weltausstellung 1962 in Seattle — der ersten Weltausstellung nach 
Brüssel 1958 mit einer offiziellen Anerkennung des ,,Bureau International des Exposition 
(BIE)* — schien kaum in Betracht gezogen worden zu sein. So betonte die Liechten- 
steinische Industriekammer als wichtigste Wirtschaftsvereinigung, dass ,eine Beteiligung 
unserer Industrie an der 1962 in Seattle stattfindenden Ausstellung [...] nicht in Frage 
kommen" werde. '? 
Auch bezüglich einer Beteiligung an der Weltausstellung New York 1964 — welche jedoch 
keine internationale Anerkennung erhielt — zeigte die liechtensteinische Regierung eine 
110 
klare Haltung: ^ Rund eineinhalb Monate nach einer Einladung durch den New Yorker 
Bürgermeister teilte die Regierung der Gesandtschaft in Bern mit, dass die Regierung nicht 
111 
beabsichtige an der Ausstellung teilzunehmen. ^ Die Gesandtschaft leitete diese Botschaft 
jedoch nicht direkt weiter, „da eine so schnelle Absage die amerikanischen Behörden eher 
verärgern könnte“, stattdessen traf in der Zwischenzeit eine „sehr formelle Einladung“ ein, 
sodass die Gesandtschaft die Regierung bat, eine erneute Prüfung der Einladung vorzu- 
nehmen."?^ Auf eine Beteiligung des Landes wurde nach Absprachen „aus Kosten- 
rücksichten“ aber endgültig verzichtet.""* Die liechtensteinische Industrie hatte zwar ihr 
Interesse bekundet, sodass eine gemeinsame Beteiligung der Industrie geprüft wurde — 
„hauptsächlich aus finanziellen Gründen“ kam eine Teilnahme schliesslich aber nicht 
114 
zustande. 
Auch der Verzicht Liechtensteins auf weitere Weltausstellungsteilnahmen bis zur „Expo 
2000“ in Hannover kann vor allem mit den hohen finanziellen Belastungen erklärt werden, 
  
17 vg]. z B. BuA Nr. 11/2009, S. 9. 
!5 Für Anerkennung vgl. z.B. Kretschmer, Geschichte Weltausstellungen, S. 231. 
1? L LA, RF 287/239, Schreiben der liecht. Industriekammer an die liecht. Regierung bezüglich Welt- 
ausstellung New York mit Erwähnungen der Ausstellung in Seattle, 25.04.1961. 
10 Für fehlende Anerkennung vgl. Kretschmer, Weltausstellungen, S. 179f., 302. 
I Vgl. LLA, RF 287/239, Schreiben der Gesandtschaft des Fürstentums Liechtenstein in Bern an die liecht. 
Regierung, 03.03.1964. 
1? Ebd.; für sehr formelle Einladung im Original vgl. LLA, RF 287/239. 
15 Vgl. LLA, RF 287/239, Schreiben der liecht. Regierung an die liecht. Industriekammer, 20.03.1963. 
1^ Bür Interesse der Industrie vgl. LLA, RF 287/239, Schreiben der liecht. Industriekammer an die liecht. 
Regierung, 25.04.1961; oder auch ebd., Schreiben der liecht. Regierung an die liecht. Industriekammer, 
20.03.1963; für Absage der Beteiligung der Industrie vgl. ebd., Schreiben der liecht. Industriekammer an die 
liecht. Regierung, 25.04.1963. 
-2]-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.