1. Ein zukunftsfähiges Steuersystem 
für Liechtenstein 
Die von der Regierung Ende Oktober 2006 einberufene Arbeitsgruppe hat unter dem Vorsitz von 
Prof. Dr. Martin Wenz in über zweijähriger intensiver Arbeit ein zukunftsweisendes und den liech- 
tensteinischen Verhàltnissen entsprechendes Konzept zur Steuerrechtsordnung entwickelt, welches 
auch aktuelle und gesicherte Erkenntnisse der internationalen Steuerwissenschaften mitberück- 
sichtigt. Die einzelnen Reformelemente wurden in Abstimmung mit der Regierung schrittweise 
entwickelt und in einem entsprechenden Detailbericht dargelegt. Der Vernehmlassungsbericht der 
Regierung hat diese konzeptionellen Vorschläge weitgehend aufgenommen und sieht bedeutende 
Änderungen im Steuerrecht vor, jedoch keinen vollständigen Systemwechsel. Der Reformvorschlag 
knüpft an das bestehende Steuergesetz an und belässt wichtige und bewährte Komponenten, wie 
z.B. die progressive Besteuerung des Erwerbs und die Besteuerung des Vermögens, wenngleich 
in modifizierter Form. Die Steuerreformkonzeption wurde im Sinne einer ganzheitlichen liechten- 
steinischen Steuerstrategie für natürliche und juristische Personen sowohl aus rein nationaler als 
auch insbesondere aus internationaler, speziell europäischer Sicht erarbeitet. Mit dem vorliegenden 
Dokument soll ein Überblick gegeben werden, wie das zukünftige liechtensteinische Steuersystem 
insgesamt ausgestaltet sein könnte. Dabei wurden auch verfahrensrechtliche Aspekte und jahrelan- 
ge Weiterentwicklungen durch die Verwaltungspraxis und Rechtsprechung legislatorisch nachvoll- 
zogen sowie erforderliche Übergangslösungen und Umsetzungsszenarien vorgeschlagen. 
1.1. Zielsetzung 
Der geplanten Revision des Liechtensteinischen Steuergesetzes liegt das Ziel zugrunde, das beste- 
hende Steuergesetz entsprechend den modernsten Erkenntnissen der internationalen Steuerwis- 
senschaften (Finanzwissenschaft, Betriebswirtschaftliche Steuerlehre und Steuerrecht) derart an 
die veränderten wirtschaftlichen sowie rechtlichen Rahmenbedingungen im In- und Ausland an- 
zupassen, dass Liechtenstein auch zukünftig über ein national und international für natürliche und 
juristische Personen gleichermassen attraktives sowie wettbewerbsfähiges Steuersystem verfügt. 
Ein Steuersystem, das den aktuellen und zukünftigen Ansprüchen des 21. Jahrhunderts wirtschaft- 
lich und gesellschaftlich umfassend Rechnung trägt und es Liechtenstein ermöglicht, sich auch 
weiterhin als international erfolgreicher Wirtschaftsstandort und Finanzplatz zu positionieren. Ein 
zukunftsfähiges und attraktives sowie wettbewerbsfähiges Steuersystem also, von dem langfristig 
alle profitieren werden. 
Ganzheitliche liechtenstei- 
nische Steuerstrategie 
Wissenschaftliche 
Fundierung 
Veränderte 
Rahmenbedingungen 
Attraktivität und 
Wettbewerbsfähigkeit 
Steuersystem für das 
21. Jahrhundert 
Wirtschaftsstandort und 
Finanzplatz
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.