Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
56
Erscheinungsjahr:
2015
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000376391/5/
Vorwort Wenn man auf das bisherige Lebenswerk von Hans Brunhart schaut, so staunt man, was alles Platz hat in bislang 70 Lebensjahren. Hans Brun- hart war in dieser Zeit Landesbibliothekar, vier Jahre Vizeregierungschef des Fürstentums Liechtenstein, 15 (!) Jahre Regierungschef und danach 16 Jahre Verwaltungsratspräsident der Verwaltungs- und Privat Bank. Auch heute ist er sehr aktiv, etwa als Präsident der Vereinigung liechten- steinischer gemeinnütziger Stiftungen. In seinem Wirken war Hans Brunhart immer ein Bürger des Landes und verstand seine Arbeit als Dienst an den Menschen. Wer Hans Brun- hart kennt, weiss, dass dies keine Platitüde ist. Wer ihn erlebt hat, wie er beispielsweise beim Abstimmungskampf für den EWR im Jahre 1992 im Gespräch mit allen, seien dies Bauern, Banker, Treuhänder oder Indus- trielle, immer die richtigen Worte gefunden hat, und vor allem auch die richtige Art und Weise, wie man miteinander reden muss, war beein- druckt. Dabei war und ist er eher der Zuhörer als der Redner. Dies ist Ausfluss seiner philosophischen Grundhaltung: Jeder Mensch hat etwas zu sagen und es ist der Mühe wert, ihm zuzuhören und mit ihm zu spre- chen. Sein Politikstil war auf Einvernehmen ausgerichtet. So war auch der Slogan «Metanand», der als Leitmotiv in einem seiner Wahlkämpfe verwendet wurde, für ihn, aber auch nur für ihn, verwendbar. Dieses Miteinander war auch prägend für seine Tätigkeit als Staats- mann. Er hat in besonderer Art und Weise den Kontakt mit den Nach- barn in der Schweiz und in Österreich gepflegt – und zwar auf regiona- ler, kantonaler wie auch auf bundesstaatlicher Ebene. Nur wenn man weiss, wo den Nachbarn und Partner der Schuh drückt, kann man gemeinsam Lösungen suchen, die am Schluss beiden Vorteile bringen. In der Regierungszeit von Hans Brunhart hat sich Liechtenstein erheblich verändert. Hans Brunhart hat die Bemühungen seiner Vorgän- ger, Liechtenstein durch den Beitritt zu wichtigen internationalen Gre-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.