Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
56
Erscheinungsjahr:
2015
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000376391/380/
Reform des nationalen und des internationalen Steuerrechts in Liechtenstein FL Tax Roadmap 
2007 Zielsetzung der Steuerreform: Der Revision des nationalen und des internationalen Steuerrechts des Fürstentums Liechtenstein, mithin des neuen liechtensteinischen Gesetzes vom 23. September 2010 über die Landes- und Gemeindesteuern (Steuergesetz; SteG)15liegt das Ziel zugrunde, das bis Ende 2010 geltende Gesetz vom 30. Januar 1961 über die Landes- und Gemeindesteuern (Steuergesetz)16entsprechend den modernsten Erkenntnissen der internationalen Steuerwissenschaften (Finanzwissenschaft, Betriebswirtschaftliche Steuerlehre und Steuer- recht) sowie den konkreten Erfahrungen mit nahezu unzähligen Steuer- reformen in anderen Staaten innerhalb und ausserhalb Europas derart an die veränderten wirtschaftlichen sowie rechtlichen Rahmenbedingungen im In- und Ausland anzupassen, damit Liechtenstein auch zukünftig über ein national und international für natürliche und juristische Perso- nen gleichermassen attraktives und wettbewerbsfähiges, möglichst ent- scheidungsneutrales sowie auch international kompatibles und europa- rechtskonformes Steuersystem verfügt. Ein Steuersystem, das den aktuellen und zukünftigen Ansprüchen und Bedürfnissen des 21. Jahrhunderts wirtschaftlich, rechtlich und gesellschaftlich umfassend Rechnung trägt und es Liechtenstein ermög- licht, sich auch weiterhin als international erfolgreicher Wirtschafts- standort und Finanzplatz zu positionieren. Hierfür ist es erforderlich, dass sich der Steuerstandort Liechtenstein national und international zwischen Steuerwettbewerb einerseits und Steuerkoordination und Steuerkooperation andererseits eindeutig durch ein marktorientiertes Gesamtsteuersystem und nicht (mehr) durch eine incentiveorientierte Steuerstrategie 
positioniert. Grundgedanken, Leitlinien und Leitbild der Steuerreform: Im Oktober 2006 beauftragte die Regierung des Fürstentums Liechtenstein eine 380Martin 
Wenz 15Siehe Liechtensteinisches Landesgesetzblatt (LGBl) 2010 Nr. 340. 16Siehe Liechtensteinisches Landesgesetzblatt (LGBl) 1961 Nr. 7.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.