Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
56
Erscheinungsjahr:
2015
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000376391/374/
geblich und zentral beteiligt. Im Ergebnis hat er damit auch die zwar erst Jahre später, aber dessen ungeachtet uneingeschränkt (!) zu beachtenden Rahmenbedingungen der nationalen und internationalen Steuerpolitik des Fürstentums Liechtenstein bereits frühzeitig und massgeblich mit- bestimmt. Zu seinen Ehren sei ihm der nachfolgende Beitrag gewidmet. Persönlich sei hinzugefügt, dass Fürstlicher Rat 
Hans Brunhart, mit dem ich mich seit meiner Berufung als Inhaber des Lehrstuhls für Betriebs- wirtschaftliche Steuerlehre, Internationales und Liechtensteinisches Steuerrecht an der Universität Liechtenstein im Jahr 2005 regelmässig austauschen darf, für mich stets ein besonders interessanter und die The- men umfassend und vielseitig betrachtender Gesprächspartner ist, dem ich mich persönlich wie fachlich sehr verbunden 
fühle. Steuerpolitik zwischen staatlicher Souveränität und internationalen Standards Entwicklungslinien Das Fürstentum Liechtenstein hat in den letzten Jahren, insbesondere aber seit 2006 einen umfassenden Reformprozess, insbesondere im Bereich der Steuerpolitik sowie konkret im nationalen und internationa- len Steuerrecht sowie in der internationalen Steuerkooperation vollzo- gen. So hat Liechtenstein bereits am 6. Februar 2007 die Grundgedanken und Leitlinien für eine grundlegende Reform des liechtensteinischen Steuerrechts in einer eigenständigen FL Tax Roadmap vorgelegt.3 Mit der Liechtenstein-Erklärung vom 12. März 2009 hat sich Liech tenstein zudem nicht nur zur Umsetzung des globalen OECD- Standards zur Transparenz und zum Informationsaustausch in Steueran- gelegenheiten durch den Abschluss von Doppelbesteuerungs- und Steu- erinformationsabkommen verpflichtet, sondern auch zum Schutz der legitimen Steueransprüche von anderen Staaten bereit erklärt, unter- 374Martin 
Wenz 3Vgl. Pressemitteilung der liechtensteinischen Regierung, abrufbar unter: .
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.