Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
56
Erscheinungsjahr:
2015
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000376391/360/
Die Bruttowertschöpfung der Kreditinstitute, die sich residual ergibt, ist in Abbildung 1 als gestrichelte Linie dargestellt. Sie zeigt einen zwar volatilen, aber über den Untersuchungszeitraum insgesamt wenig dyna- mischen Verlauf. In 1998 erwirtschafteten die Kreditinstitute in Liech- tenstein CHF 612 Mio. und damit einen Anteil von 83 Prozent an der Bruttowertschöpfung der finanziellen Kapitalgesellschaften bzw. 16,5 Prozent an der Bruttowertschöpfung der Liechtensteiner Volkswirt- schaft insgesamt (vgl. Tabelle 1). Im Jahr 2011 fallen die im Bankensek- tor generierten Einkommen mit CHF 456 Mio. deutlich geringer aus. Auch anteilsmässig hat die Bedeutung des Bankensektors gravierend auf 51 Prozent an der Bruttowertschöpfung der finanziellen Kapitalgesell- schaften und 8,7 Prozent an der Volkswirtschaft abgenommen (vgl. Tabelle 1). Die kontraktive Entwicklung des Bankensektors vollzog sich dabei insbesondere im Anschluss an das Krisenjahr 2008, in dem die Liechtensteiner Banken noch eine Wertschöpfung in Höhe von CHF 973 Mio. erreichten. Im Jahr 2013 nimmt diese schliesslich einen Wert von CHF 428 Mio. an. Nachlassender Einfluss der Kreditinstitute auf den Liechtensteiner Konjunkturverlauf Nicht nur nach dem relativen Gewicht, sondern auch konjunkturell nimmt der bestimmende Einfluss der Banken auf die Liechtensteiner Wirtschaft seit einigen Jahren ab. Abbildung 2 stellt die Wachstumsraten der nominalen gesamtwirtschaftlichen Bruttowertschöpfung in Liech- tenstein den Wachstumsbeiträgen des Subsektors Kreditinstitute gegen- über.4Deutlich wird, dass in der Phase 2000 bis 2009 die Richtung der gesamtwirtschaftlichen Produktionsentwicklung stark vom Bankensek- tor bestimmt war. So stellt 2001 das einzige Jahr im betrachteten Zeit- raum dar, in dem trotz negativem Wachstumsbeitrag der Banken ein Anstieg der gesamtwirtschaftlichen Bruttowertschöpfung realisiert wer- den konnte. 360Kersten 
Kellermann und Carsten-Henning Schlag 4Wachstumsraten und Wachstumsbeiträge werden gemäss Liechtensteiner Gepflo- genheiten zum Zweck der Wiedererkennung auf Basis nominaler Wertschöpfungs- daten (d. h. zu laufenden Preisen) kommentiert.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.