Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
56
Erscheinungsjahr:
2015
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000376391/339/
Gemeinnützige Stiftung in Liechtenstein – ausgewählte Fragestellungen Guido Meier* «Wir wollen in Liechtenstein ein Cluster von gemeinnützigen Stiftungen bilden, in dem sich Know-how und Ressourcen ansammeln 
können.»1(Hans Brunhart) Der Jubilar engagiert sich seit Jahren für gemeinnützige Stiftungen in Liechtenstein und seit deren Gründung auch als Präsident der Vereini- gung liechtensteinischer gemeinnütziger Stiftungen (VLGS). Deren Zweck «ist die Förderung und Bekanntmachung des Stiftungsgedan- kens, insbesondere der Möglichkeiten und Leistungen von gemeinnützi- gen Stiftungen in Liechtenstein.»2 Ende 2013 waren 1199 gemeinnützige Stiftungen bei der liechten- steinischen Stiftungsaufsichtsbehörde (STIFA) registriert. Die gemein- nützige Stiftung ist mehr als ein Nischenprodukt des liechtensteinischen Gesellschaftswesens, und ihre Anzahl nimmt weiterhin zu (1169 Stift - ungen per Ende 2012 gegenüber 1137 per Ende 2011).3Qualitativ ist die Bedeutung gemeinnützig tätiger liechtensteinischer Stiftungen nur 339 
*Ich danke an dieser Stelle lic. iur. Märten Geiger, Dr. iur. Johanna Niegel und RA Hansjörg Wehrle für ihre wertvolle fachliche Unterstützung zu diesem Beitrag. 1Interview von Steffen Klatt mit Hans Brunhart, publiziert von Liechtenstein-Inno- vation am 17.3.2014, abrufbar unter  (abge- fragt am 21. August 2014). 2Art. 2 der Statuten vom 20. September 2011, abrufbar auf der Website der Vereini- gung unter . 3Sh. die statistischen Angaben auf der Homepage der STIFA unter  (abgefragt am 21. August 2014).
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.