Herausgeber:
Liechtenstein Politische Schriften
Bandzählung:
56
Erscheinungsjahr:
2015
PURL:
https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/object/000376391/115/
UNO-System zweifelsohne aufweist, gehören gerade kleine Staaten zu den Hauptnutzniessern der Vereinten Nationen. Gäbe es bessere Alter- nativen? Wohl kaum. Das Risiko von Faustrecht der Mächtigen oder, schlimmer noch, Anarchie wäre ohne UNO zweifellos grösser. Klein- staaten müssen daher ein unmittelbares Eigeninteresse an einer mög- lichst starken und effizienten UNO haben. Je wirksamer der multilate- rale Rahmen, desto besser für sie. Es ist daher nicht weiter erstaunlich, dass zahlreiche kleinere und mittlere Staaten zu den eigentlichen Antriebskräften für Initiativen und Reformen der Vereinten Nationen zählen. Der Artikel wird diese These durch einige illustrative Beispiele veranschaulichen. Definition und Begriffsmerkmale des «Kleinstaats» Vor der Schilderung des Stellenwerts und Beitrags von Kleinstaaten in den Vereinten Nationen stellen sich ein paar definitorische Fragen: Was versteht man unter dem Begriff des «Kleinstaates»? Nach welchen Kri- terien wird die Dimension eines Staates ermittelt? Gibt es abgesehen von der Grösse verbindende Elemente unter Kleinstaaten? Um es kurz zu machen: Eine einheitliche Definition des Kleinstaa- tes gibt es nicht. Als Messwert zieht man häufig die Bevölkerungsgrösse heran. So definiert die Weltbank Länder mit bis zu 1,5 Millionen Ein- wohnern als Kleinstaaten.4Der Commonwealth verwendet dasselbe Kriterium.5Die UNO kennt keine offizielle Definition der Kleinstaaten, obwohl der Begriff «small States» in verschiedenen Zusammenhängen verwendet wird.6Singapur gründete 1992 das «Forum of Small States» (FOSS)7, einen lockeren Zusammenschluss von UNO-Mitgliedern mit 115 
Bedeutung und Wert der Kleinstaaten in internationalen Organisationen 4. 5. 6Vgl. die «Small Islands Developing States (SIDS)» bzw. die «Alliance of Small Island States (AOSIS)». 7Iftekhar Ahmed Chowdhury, Small States in UN System: Constraints, Concerns, Contributions, Institute of South Asian Studies (ISAS) Working Paper No. 160 – 24 Octo ber 2012, S. 5 .
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.