Meinen Eltern danke ich für die umfassende Unterstützung, die sie mir stets zuteil werden lassen. Meiner Ehefrau Monika danke ich für ihre Geduld und ihren unermesslich wertvollen Beistand beim vorliegenden Projekt wie in allen anderen Lebenslagen. Und schliesslich danke ich ganz herzlich meiner Doktormutter, Frau Prof. Dr. Sibylle Hofer, für das Privileg der Aufnahme an ihrem Institut und die durchwegs ausge- zeichnete Betreuung und Förderung meines 
Projekts. Vaduz, im März 2014 Emanuel Schädler
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.