Vorwort Beim vorliegenden Werk handelt es sich um eine leicht umgearbeitete Fassung meiner Dissertation, welche am 21. November 2013 von der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bern angenommen wurde. Es konnte einschlägige Literatur, die bis zum 28. Februar 2013 erschienen war, berücksichtigt werden. Die feine Gliederung des Quellen- und Materialienverzeichnisses, die für justistische Arbeiten eher ungewöhnlich ist, wird bedingt vom Untersuchungsgegenstand, zumal etliche unveröffentlichte Quellen aus dem Landesarchiv herangezogen und verwertet wurden. Bei diesen Quellen wird darüber hinaus auch häufig der Originalwortlaut zitiert, um das Wesentliche der bislang unveröffentlichten und nur vor Ort zu- gänglichen Quellen für ein interessiertes grösseres Publikum darzubie- ten. Sämtliche Transliterationen und Transkriptionen, welche die heran- gezogenen Quellen erforderlich machten, wurden von mir selbst erstellt, so dass sich ein besonderer Hinweis hierauf bei jeder einzelnen Quelle erübrigt. Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des liechtensteinischen Landesarchivs sei für die freundliche Unterstützung bei den Recherchen gedankt. Ein Dank gilt Prof. Dr. Andreas Schwartze für die Erstellung des Zweitgutachtens. Für die kompetente verlagstechnische Unterstüt- zung geht mein Dank an den LAG-Verlagsleiter Norbert Jansen und ebenso an die gesamte LAG-Verlagsleitung für die Aufnahme meines Werkes in die Reihe Liechtenstein –Politische Schriften. Ebenso sei dem Atelier Ruppen und Silvia Ruppen für die professionelle und engagierte drucktechnische Begleitung gedankt. Für die unvergessliche Assistentenzeit an der Universität Bern und etliche bereichernde Diskussionen und Anregungen danke ich Jürg G.Schütz, Dorian Warecki und Philipp Truniger.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.