Schamberger-Rogl, Karin: [s. v. «Gerichtswesen»:] Gerichtswesen 1809–1921, in: [ohne Hrsg.]: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein. Band 1, A bis L (Vaduz 2013), S.290. Schierscher, Peter: Erster Diskussionsbericht, in: Benedikt Marxer/Fritz Reichert-Facili- des/Anton K. Schnyder (Hrsg.): Gegenwartsfragen des liechtensteinischen Privat- und Wirtschaftsrechts. Referate und Diskussionsberichte des rechtsvergleichenden Kollo- quiums in Vaduz/Fürstentum Liechtenstein, 30. September und 1. Oktober 1996 (Tübingen 1998), S.9–14. Schima, Hans: Die österreichische Zivilprozeßordnung im Lichte neuerer Prozeßtheorie, in: [ohne Hrsg.]: Festschrift zur Fünfzigjahrfeier der österreichischen Zivilprozessord- nung 1898–1948 (Wien 1948), S.250–280. Schmidt, Eike: Der Zweck des Zivilprozesses und seine Ökonomie. Mit einer Analyse der Rechtssprechung des Bundesgerichtshofs zur sog. Prozeßökonomie (Frankfurt am Main 1973). Schmidtchen, Dieter/Weth, Stephan (Hrsg.): Der Effizienz auf der Spur. Die Funktionsfä- higkeit der Justiz im Lichte der ökonomischen Analyse des Rechts (Baden-Baden 1999). Schmökel, Hartmut: Mesopotamien, in: Hartmut Schmökel (Hrsg.): Kulturgeschichte des Alten Orient. Mesopotamien, Hethiterreich, Syrien-Palästina, Urartu (Augsburg 1995), S.2–310. Schneider, Egon/Schnapp, Friedrich E.: Logik für Juristen. Die Grundlagen der Denklehre und der Rechtsanwendung, 6. Aufl. (München 2006). Schoibl, Norbert A.: Der Prozeß als soziale Institution, in: Dorothea Mayer-Maly/Ota Weinberger/Michaela Strasser (Hrsg.): Recht als Sinn und Institution (Berlin 1984 = Rechtstheorie, Beiheft 6), S.287–304. Schoibl, Norbert A.: Die Entwicklung des österreichischen Zivilverfahrensrechts (Frank- furt am Main/Bern/New York 1987 = Europäische Hochschulschriften, Reihe II Rechtswissenschaft, Bd. 571). Schoibl, Norbert A.: Der Fristsetzungsantrag im österreichischen Zivilverfahren als Beschwerde gegen unzumutbare Verfahrensverzögerungen, ZZP 118 (2005), S.205– 240. Schopenhauer, Arthur: Die Kunst, recht zu behalten. In achtunddreißig Kunstgriffen dar- gestellt ([Separatdruck] Köln 2009). Schöpflin, Martin: Die Verfahrensökonomie – eine Prozessmaxime?, Juristische Rund- schau (2003) 12, S.485–490. Schreiber, Carl: Zweck und Mittel, in: [ohne Hrsg.]: Festschrift für Franz Klein zu seinem 60. Geburtstage (Wien 1914), S.569–578. Schumann, Ekkehard: Die Prozessökonomie als rechtsethisches Prinzip, in: Gotthard Pau- lus/Uwe Diederichsen/Claus-Wilhelm Canaris (Hrsg.): Festschrift für Karl Larenz zum 70. Geburtstag (München 1973), S.271–287. Schuster-Bonnott, Max: Die übergreifende Wirksamkeit der Zivilprozeßgesetze, in: [ohne Hrsg.]: Festschrift für Franz Klein zu seinem 60. Geburtstage (Wien 1914), S.243–249. Schütz, Jürg Gian: Mediation und Schiedsgerichtsbarkeit in der Schweizerischen Zivilpro- zessordnung. Eine Untersuchung zur Streitbehandlungslehre: Verfahrensvergleich und -auswahl anhand gesetzlich geregelter Alternativen zum staatlichen Zivilprozess – Mediation, Schiedsgerichtsbarkeit und deren Hybridisierung (Diss. Bern 2009 = Heinz Hausheer [Hrsg.]: Abhandlungen zum schweizerischen Recht, Heft 769). Sonntagbauer, Gerald: Prozessökonomie als Gestaltungselement des Zivilverfahrens (Diss. Salzburg 
1989).553 Literaturverzeichnis
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.